Dolomitenmann 2021

Endlich ! Nach der Farce von 2018 (ohne weiteres Kommentar, die Rechtsabteilung der Bulldose is watching you) gewann Silvio Wieltschnig mit seinem Team Kolland Topsport endlich die Amateurwertung des Dolomitenmanns ! 

Nach einer gewohnt souveränen Leistung von Silvio (14.Platz/3.Amateur) konnte die Restmannschaft ebenfalls eine hervorragende Leistung abrufen und den Sieg einfahren!

 

Christof Hochenwarter zeigte bei seiner Dolomitenmann Berglauf Premiere ebenfalls groß auf und sogar vor Vereinskollegen Silvio als 12. Bergläufer finishen ‐bester Österreicher! 

 

Aber auch sein Mountainbiker, ebenfalls Debütant in Lienz,Paul Verbnjak, war gewohnt stark unterwegs und trug mit seiner Leistung entscheidend zum dritten Platz bei den Amateuren bei (Team Virgosystem).

 

Somit war unsere Sektion mit drei Athleten am Amateurpodest vertreten !

 

Gratulation!

 

Fotocredits:Red Bull Dolomitenmann


Transalpine-Run /Run2

Unsere Mitglieder Abnnemarie STURM-BEGUSCH und Werner STURM sind beim Trans- Alpin Run (8Etappen/ ~264km und ~15000hm) am Start.

 

Annemarie bewältigt mit ihrer Laufpartnerin Laura HAUSER die kürzere Variante über zwei Etappen , nachstehend ihr Erlebnisbericht :

 

"RUN2" - gelesen, Partnerin gesucht (war nicht so einfach), gefunden, entschieden und mitgelaufen.

Man läuft die ersten zwei Etappen vom Transalpin ,welcher über 8 Etappen geht.

Die erste Etappe ging von Hirschegg im Kleinwalsertal nach Lech mit 33 km und 2200 hm.
Die zweite Etappe führte uns von Lech nach St. Anton mit 29 ,9 km und 1900 hm.

Laura Hauser - eine Arbeitskollegin und Freundin hat "ja" gesagt. Sie wusste nicht was auf sie zukommen wird.

Während den Etappen hat sie so einige Male alles hinterfragt und geflucht,noch dazu hat eine Verkühlung  ihr das Atmen nicht leichter gemacht 🙈
Ich hab sie motiviert und trotzdem mit Spaß ins Ziel geguided. Freudentränen waren der Dank für mich - sie würde es jederzeit wieder machen (aber nur mit mir 😊) - so ihre Worte!

Wir wurden trotz Stau (am ersten Tag), trotz Lauras Verkühlung uuund ihrem "Jungfrauenlauf" hihi - Overall Platz 14 - zweites österreichisches Damenteam "Wonderwoman"!

Unglaublich schöne Trails, geniale Anstiege, Kletterpassagen, Schotter/Geröll, Schlamm, Schotter, Wiesen - alles dabei! Uuuund tolle downhills😋💪

Eine Topveranstaltung von Plan B!!

Werner läuft - ebenso mit einem Überaschungspartner - den gesamten Transalpinlauf.
Die Etappen verlaufen von Hirschegg bis nach Prad am Stilfserjoch.
Gesamt 263 km und 15320 Höhenmeter!
Thomas Hebbe Samtleben aus Schwäbisch Gmünd begleitet Werner.

Es geht ihm ähnlich wie Laura und Annemarie - nur mit eineihgen zusätzlichen Etappen halt.

Am 8.9. gibt es - zur Lockerung der Beine - einen kurzen Bergsprint, in Klosters. 8,5 km und 810 hm - da darf Annemarie ,diesesmal solo ,natürlich nicht fehlen.

 

LINK-TRANSALPINE-RUN -->>

 

ERGEBNISSE-->>


MOHAR Berglauf

Am Samstag stand nach einjähriger, coronabedingter Pause, wieder der Mohar Berglauf über ~5,8km und 1300hm am Programm.

Dieser wohl schönste, aber auch schwierigste Berglauf im Kärntner Kalender lockte auch heuer wieder die benachbarten Osttiroler Berggämsen an ,welche den Lauf als letzten Test für den bevorstehenden Dolomitenmann sehen.

 

Leider sind diesesmal nur sehr wenige Läufer dem Ruf des Berges gefolgt, auch das Stammpublikum  des Berglaufcups hat leider stark ausgelassen ,dies war aber bereits auch bei anderen Bewerben zu beobachten.

 

Nichtsdestotrotz wurde das Rennen pünktlich um 10:00h bei bestem Bergwetter gestartet.

Gleich zu Beginn setzten sich Manuel SEIBALD und Matthias KLOCKER vorne ab.

Dahinter entwickelte sich ein spannender Dreikampf um den dritten Platz, mehrfach wechselte die Führung .

 

Am Ende war Manuel SEIBALD (55:08min) dann doch klar vor Matthias KLOCKER( 55:59min) als Erster beim Moharkreuz und konnte erneut einen Heimsieg feiern !

Peter SIEGER (59:57min) konnte den Dreikampf um Platz 3 für sich entscheiden , Christian FERTALA (1:00:21h) wurde starker Vierter und konnte Hannes Wilhelmer (1:01:03h ) bei dessen Mohar Premiere hinter sich lassen .

 

Danke dem SV Döllach, dass man trotz der ungünstigen Vorzeichen den Bewerb trotzdem durchgeführt hat !

 

ERGEBNISLINK-->>

 

"Sportdirektor" Christian FERTALA

 

 


Dreiländereck-Berglauf 2021

Samstag Morgen , 6.00h: nicht prognostizierter Regen, als hätte uns der bisher sehr verlässliche Wettergott verlassen.

"Wird schon werden", so der einhellige Tenor aller Beteiligten - und tatsächlich zu den Startzeiten waren die Bedingungen  ganz passabel- perfektes Laufwetter !

 

Pünktlich um 9:30h starten die Nordic Walker in den Wettbewerb , welcher von Klaus HABERNIG und Barbara LEITGEB gewonnen wurde.

Um 10:00h erfolgte der Start zum Dreiländereck-Berglauf , wobei sich gleich von Beginn an die Favoriten absetzen konnten.

Am Ende war Christof HOCHENWARTER (33:52min) der glückliche Sieger,welcher sich doch deutlich von Sebastian STEINDL (34:59min) und Silvio WIELTSCHNIG (35:18min) klassieren konnte .

Platz 4 für Michael EHRENREICH (37:37min) , gefolgt vom Rennchef Christian FERTALA (38:16min).

Somit konnte der veranstaltende Verein drei seiner Läufer unter die TOP5 bringen !

 

Bei den Damen dominierte Marlies PENKER (42:56min) den Lauf deutlich und gewann schlußendlich souverän !

Platz zwei für Michaela ZWERGER (46:24min), Dritte wurde Elisabeth MIKL (47:54min) !

 

Die Sieger bei den Kinderläufen heißen Leon PICHLER,Maria SMOLINER und Patrick DROLLE !

 

 

ERGEBNISLINK --->>>

 

FOTOLINK BEI GOOGLE FOTOS --->>

 

FOTOS KINDERLAUF

 

Hirter Brauerei

Danke an die Finkensteiner Teigwaren für das zur Verfügungstellen der Preise !

PANACEO

ÖKOFEN- Pelletsheizungen Peter Schweighofer

SERVUS TV- Beweg Dich !

Vzbgm. Karl ZUSSNER

Dreiländereckhütte - Marion und Team

Physio 4 -Stefan Stockreiter

Auto Köstenbaumer

Georg DERMUTZ -danke für die souveräne Moderation !

Anna Maria KOLLER - danke für deine Massagen !

Zeitnehmung Peter Stern- http://www.stern-bew.com/

 



Dreiländereck-Berglauf

Morgen ist es dann soweit- der vierte Dreiländereckberglauf wird gestartet !

 

Gemäß den Wetterprognosen erwartet dürfen wir einen Wettkampf bei gutem Laufwetter erwarten .

Für die Zeit nach dem Wettkampf empfehlen wir wärmere Bekleidung in den Rucksack zu packen - dieser wird von uns zum Bereich bei der Dreiländereck-Hütte transportiert .

 

Wir weisen darauf hin ,dass eine Teilnahme nur mit 3G- Nachweis  (getestet,geimpft,genesen) möglich ist und dies auch im Zutrittsbereich kontrolliert wird.

 

Kommt bitte alle rechtzeitig, um keinen Stau bei der Nummernausgabe zu verursachen.

 

Ergebnisse sind dann knapp nach dem Rennen unter https://my.raceresult.com/168124/results abrufbar !!

 

Das Essen gibt es dann wieder im Bereich der Dreiländereck-Hütte .

 

Wir freuen uns auf euch  !

 

 

Download
INFORMATION-DEUTSCH
DRLBL-2021INFO_D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 493.1 KB

INFO Dreiländereck-Berglauf/Kinderberglauf

Die Strecke für den Dreiländereck-Berglauf ist nun  wieder markiert !

Im Bereich der Labestation -~km2,9 und im Bereich der Abzweigung zum Schlussanstieg ~km4,4 werden die Markierungen erst später angebracht bzw. am Renntag durch einen Streckenposten ersetzt !

 

Information zum Kinderberglauf :

 

Die Anmeldung soll bereits im Vorhinein online https://my.raceresult.com/168124/registration durchgeführt werden .

Die Teilnahme für die Kinder ist kostenlos - ebenso die Berg- und Talfahrt mit dem Sessellift .

Begleitpersonen können ein vergüstigtes Ticket lösen €10.- (Berg/Tal pro Person) - erhältlich bis 10:00h im Clubhaus bzw. danach bei der Liftkassa .

Die Startnummern können ebenfalls bis 10:00h im Clubhaus abgeholt werden, später im Bereich der Dreiländereck-Hütte .

 

Für den Kinderlauf gibt es drei Distanzen -siehe unten:

 

Wir freuen uns auf eure Teilnahme !

 

 

 


Saalbach Vertical

Auch diese Woche können wir über großartige Erfolge unser Mitglieder berichten !

 

Beim Vertical Extreme, hier gilt es den Schattberg (3,3km/1000hm)  schnellstmöglich zu bezwingen , erreichte Christof Hochenwarter

den zweiten Platz (38:10min) ,geschlagen nur vom ehemaligen Langlaufolympiasieger Christian Hoffmann,

 

Für Sillvio WIELTSCHNIG und Annemarie STURM-BEGUSCH war das Vertical Extreme wohl zu kurz, daher meldeten sich die beiden Aushängeschilder unseres Clubs gleich beim Triple X an.

Triple X ?? -  nix anderes als das Vertical Extreme dreimal hintereinander (9,9km/3000hm) , für den Abstieg wird die Gondelbahn genutzt , gewertet werden die Aufstiegszeiten .

Silvio konnte den Bewerb souverän gewinnen - Gesamtsiegerzeit  2:00:37h (38:16min/40:47min/41:34min) !

Aber auch Annemarie war erneut stark, trotz Zusatzbelastung durch den Chip konnte sie die Damenwertung gewinnen !

Annemaries Zeit: 2:53:40h (55:08min/57:55min/60:36min) -Coach Werner STURM hat ganze Arbeit geleistet !

 

GRATULATION !

 

PS: 28.8.2021 -DREILÄNDERECK-BERGLAUF -- ANMELDUNG --->> https://my.raceresult.com/168124/registration

 

ERGEBNISSE:

https://time2win.at/event/180/results?round=950

 

https://time2win.at/event/180/results?round=951

 

INFOS-VERANSTALTER:

https://verticallife.at/

 


KAT-100 mit Leni

 

Kat100-Fieberbrunn (05.und 06.08.2021)

 

 

Unsere Athletin Leni Schneider war hautnah dabei und berichtet :

 

 

Am ersten Augustwochenende fand der Kat100 in Fieberbrunn statt – Österreichs längster Ultra über 100 Meilen und 9996 hm.

Es gab verschiedene Distanzen zur Auswahl, unter anderem auch den 4er Ekiden. Ein Staffellauf, bei dem von 4 Läufern die gesamte Distanz von 100 Meilen bewältigt werden musste: also 173 km inkl. 9996 hm.

 

Im Februar wurde ich ins Team der MusKATiere gevotet: 4 Läufer erhalten hier Trainerbetreuung von Thomas Bosnjak und 2 gemeinsame Läufe im Team. Das Ziel der MusKATiere: Schneller sein, als der schnellste 100 Meilen-Läufer.

 

Die Distanzen der MusKATiere teilten sich unterschiedlich auf, ich hatte die letzte Distanz mit 22 km und 1500 hm. Die Vorbereitung lief soweit gut, bis auf die letzten 2-3 Monate. Grund dafür war ein Nährstoffmangel und fehlende Erholung, ich wusste 4 Wochen vor dem Wettkampf nicht, ob ich überhaupt starten kann, wollte die anderen MusKATiere dann aber nicht hängen lassen und fuhr am 05.08.2021 wie geplant nach Fieberbrunn zum Wettkampf-Wochenende.

 

Die Stimmung war bombe, die 100 Meilen-Läufer sowie unsere erste Läuferin starteten wie geplant. Meine Kollegen kamen super voran -mussten sie unter anderem im Regen und in der Nacht durchlaufen.

Am 06.08.2021 um 16:00 Uhr wars dann für mich soweit und ich löste meinen Kollegen bei der Change-Station in Oberaurach nach insgesamt 151 km und 8.514 hm ab, um dann die letzte Distanz bis ins Ziel zu laufen. Der Vorsprung zum schnellsten 100 Meilen-Läufer war die ganze Zeit schon sehr knapp. Den Anstieg zur ersten Verpflegungsstation meisterte ich zusammen mit meinem Freund ganz alleine – weit und breit kein Läufer in Sicht. Nach der Labe gab es einige kleine Gegenastiege, hier überholte uns Stefan Schaffer dann kurz vor dem Downhill zum Wildseeloderhaus.

Nach dem Wildseeloderhaus ging es dann in den Downhill bei dem ich einiges an Zeit wieder gut machen konnte – also Vollgas ins Ziel. Dort angekommen alarmierten uns die Kollegen: Anscheinend hatte ich im Downhill eine Abzweigung verpasst. Also nochmals 1,5 km bergauf auf den richtigen Weg. Alles in Allem nochmals 3 km bis zum endgültigen Zieleinlauf, bei dem ich überglücklich von meinem Sohn, meinen Teamkollegen und meinem Trainer erwartet wurde, der mir auch gleich eine Bierdusche verpasste: PROST! Als bayerisches Madl passte das wohl. Nach 4:24 Std. und insgesamt 24,97 km mit 1.507 hm erreichte ich das Ziel. Den 100 Meilen Sieger (26:11 Std.) konnten wir MusKATiere allerdings mit 26:33 Std. nicht schlagen.

 

 

Das ganze Event war durchgehend spitze organisiert und Thomas Bosnjak – der auch die Nassfeld Skytrails organisiert, hatte hier ein geiles Event geplant bei dem ich im nächsten Jahr gerne wieder an den Start gehen möchte!

 

 

Leni Schneiderlenishappytrails.com

 

 

https://kat100.at/

 


Citylauf Villach 2021

Auch beim traditionellen, von Gernot Prosen perfekt organisierten,  Villacher Citylauf waren wir mit einer größeren Abordnung am Start.

 

Beim Trachtenlauf, hier gilt es eine City-Runde in Tracht zu absolvieren zeigte unser Mädelsteam "SC Laufsport Hermagor powered by Sasaka" , bestehend aus Erika SCHROTTENBACH, Annemarie STURM-BEGUSCH und MARIES PENKER groß auf und konnte die Wertung gewinnen. Leider wurde diese Leistung bei der Siegerehrung nicht gewürdigt, dies sollte man zukünftig doch ändern.

 

Beim Hauptlauf, dem Villacher Citylauf (5820m und doch auch  80hm) waren wir mit fünf Startern vertreten.

 

So konnte der eigentlich ausschließlich Berglauf trainierende Christian FERTALA eine auch für ihn selbst bemerkenswerte Leistung abliefern und in einer Zeit von 21:05min als 17. das Ziel erreichen.

 

Michaela MOSER wurde mit der starken Zeit von 26:56min als 18. unsere bestklassierte Läuferin.

Knapp dahinter erreichte Zsófia Riesz-Rókusfaluy 28:55min als 22. Dame das Ziel am Hauptplatz .

 

Das Familienduell zwischen Evi und Christian WIELTSCHNIG konnte diesesmal Evi (29:58min) mit doch etwas "Luft" für sich entscheiden (31:02min)

 

Villacher Citylauf

 

ERGEBNISSE im DETAIL

 

Fotos Event-gucker

 

 

Sämtliche Fotos c Event-gucker.at sind käuflich zu erwerben


Friul Vertical Challenge 4/4 Monte Cuarnan

Der vierte und abschließende Teil der Friul Vertical Challenge führte uns von Gemona ausgehend über ~4km und 1000hm auf den Monte Cuarnan.

Der Kurs startete, am ersten Kilometer noch gemächlich steigend, neben einem Flussbett Richtung Monte Cuarnan.

Der Streckencharakter änderte sich allerdings ähnlich schnell wie das Wetter.

Der schmale, steile Steig durch den dichten Wald macht dem Namen Vertical alle Ehre, so ca. 20 Minuten nach dem Start erreichte uns auch das eben noch so weit entferne Gewitter.

Teilweise wurde es im Laubwald sehr finster und speziell im oberen Bereich verwandelte der Regen den Boden in eine recht schmierige Masse.

Gestartet wurde diesesmal ohne Chip, angeblich eine Präventionsmaßnahme aufgrund von Ereignissen in der jüngeren Vergangenheit.

 

Zum Rennverlauf:

Tiziano MOIA ließ auch beim vierten Rennen der Serie nichts anbrennen und siegte souverän !

Aber gleich dahinter zeigte unsere Mannschaft erneut groß auf.

Christof HOCHENWARTER als Zweiter, Silvio WIELTSCHNIG als Dritter und Paul VERBNJAK als Fünfter sind ein beindruckendes Ergebnis ,welches von Christian FERTALA als 15. abgerundet wird .

 

Bei den Damen präsentierte sich Marlies PENKER erneut in Topform und erreichte den vierten Platz, aber auch Annemarie STURM-BEGUSCH lieferte mit Platz wieder ein Top-Rennen ab.

 

Fazit:

Eine tolle,perfekt organisierte Serie mit sehr schönen Strecken .

Auch der Zeitpunkt (Mittwoch Abend ) ist unserer Meinung nach für Wettkämpfe ideal, sommerliche Gewitter kann sowieso niemand vorhersagen bzw. steuern.

Das Nenngeld für die gesamte Serie betrug nur 40€ , am Ende gab es für alle Serienteilnehmer ein Essen und einen Rucksack, sowie schöne Sachpreise für die Schnellsten.

Hier könnten wir unzählige Läufe aufzählen ,wo es für deutlich mehr Nenngeld weniger Leistung ,ja teilweise nicht einmal Essen oder ein Gadget gibt (befinde mich mit der Kritik auf den Spuren des Erwin K. ).

 

Erwähnenswert ist auch das Engagement für den Nachwuchs , welcher sich bei der parallel durchgeführten "YOUNG-Serie" messen konnte. 

 

Danke an Ivan SERAFINI (Team Sky Friul) und Maurizio RAGONESE (NORTEC Micro Crampons) für die Durchführung.

Das Team vom SC LAUFSPORT HERMAGOR freut sich bereits jetzt auf eine Neuauflage im Jahr 2022 !

 

TEAM SKY FRIUL

NORTEC SPORT


Friul Vertical Challenge 3/4 Monte San Simeone

Teil 3 der Friul Vertical Challenge by NORTEC- diesesmal ging es von Bordano aus über rund 3,6km und 1000hm+ auf den Monte San Simeone .

Unsere "Stammabordnung" erhielt diesesmal tatkräftige,männliche Unterstützung.

 

Zum Rennverlauf:

Den Tagessieg holte sich erneut der in Bestform agierende Tiziano MOIA (35:13min) vor unserem Christof HOCHENWARTER (38:14min). "Comebacker" Silvio WIELTSCHNIG meldete sich knappe vier Wochen nach seiner beim VK dal Louf erlittenen Verletzung als starker Vierter (38:56min) ordentlich zurück .

Gleich dahinter klassierte sich unser Neuzugang Paul VERBNJAK (39:41min) als Fünfter und ärgerte sich im Ziel über die verwendeten Stöcke .

Christian FERTALA rundete als 14ter (44.48min ) unser starkes Mannschaftsergebnis ab.

 

Das Damenrennen konnte die Vertical-Spezialistin Cecilia de FILIPPO (45:54min) für sich entscheiden .

Aber auch "unsere" Damen lieferten wieder sensationelle Leistungen ab.

 

So konnte Marlies PENKER (49:30min ) erneut einen Stockerlplatz (3.)  erlaufen.

Nur ganz knapp dahinter wurde Elisabeth MIKL Achte (51:48min) , nur sieben Sekunden hinter ihrer Skimo-Teamkollegin Marita KRÖHN.

Annemarie BEGUSCH, diesesmal wieder mit Chip, wurde Elfte (53.56min) und konnte Ihre AK deutlich gewinnen.

 

Zum Abschluss gab es dann gemeinsam mit unseren Betreuern und Begleitern  die verdiente  Pizza und Vino .

 

 

ERGEBNISSE im DETAIL:--->>

 

Danke an Sigi ,Marc,Pia und Michi für die Betreuung und das mutige Fahren über die (sehr) schmale Bergstraße zum Zielbereich.


GROSSGLOCKNER BERGLAUF

Beim Grossglockner Berglauf erreicht Werner STURM mit der Spitzenzeit von 1:33:55h den hervorragenden 65. Platz in der Gesamtwertung !

Seine Frau Annemarie STURM-BEGUSCH finishte in exakt 1:57.00h - als dreißigste Dame ( Platz 258 gesamt ) .

 

Mario KÖSTENBAUMER finisht ebenfalls in 2:36:13 !

 

Weiter Infos folgen !!

 

LINK ERGEBNISSE:---->>>

 

 


Nassfeld Bike Peak

Einige unserer Mitglieder waren am vergangenen Wochenende bei den von unserer Radsektion veranstalteten Rennen am Nassfeld im Einsatz.

 

BERGRENNEN WULFENIA-TROPHY

 

Den Auftakt machte am Freitag das Bergrennen von Tröpolach zum Gasthaus Plattner am Nassfeld .

In einem spannenden und knappen Finale konnte sich Christof HOCHENWARTER am Ende knapp durchsetzen und den Tagessieg erringen.

Silvio WIELTSCHNIG wurde nach Verletzung starker Vierter , Stefan STOCKREITER ( 29.) und Werner STURM (32.) rundeten die starke Vereinsleistung ab.

 

Bei den Damen konnte unsere Gastläuferin Marlies PENKER (startet am Rad traditionell für ihren Heimverein Möllbrücke) den Tagessieg einfahren.

Gewohnt stark auch Annemarie STURM-BEGUSCH (3.Dame)  und Julia WIELTSCHNIG  (4.).

 

Ergebnislink: --->>

 

BIKE PEAK MTB-Marathon

 

Beim Bike-Peak Montainbikemarathon über 55km am  Sonntag  wird Silvio Dritter !

Stefan STOCKREITER  beendet das Rennen als hervorragender Zwölfter !

 

ERGEBNISSE-->>

 

 


Val Resia Vertical 2021

Bei besten äußeren Bedingungen konnte ,nach einjähriger,pandemiebedingter Pause , die zehnte Auflage des Val Resia Verticals gestartet werden.

Im Gegensatz zu den Hitzeschlachten in den vergangenen Jahren erwartete die Sportler nach nächtlichem Regen eine angenehme Temperatur auf die rund 90 Sportler :

 

Tiziano MOIA konnte die 4km/1050hm + mit neuem Streckenrekord von 38:57min deutlich vor dem King of Val Resia, Simon ALIC  (44:43min), gewinnen.

 

Für unseren Verein war Christian FERTALA am Start, dieser erreichte mit persönlicher Bestzeit von 48:11min den hervorragenden 5.Platz bei den Herren.

 

Bei den Damen bewies Mojca KOLIGAR wiedereinmal ihre Ausnahmeklasse und siegte mit Streckenrekord - 47:42min (Platz 4 overall !).

 

Marlies PENKER ,zeigte auch hier ihre aufsteigende Form und wurde sehr starke Vierte !

 

ERGEBNISLINK folgt !!

 

Danke und Gratulation der Familie BELLINA und Helfern für die vorbildliche Organisation !


Friul Vertical Challenge 2/4 Monte Festa

Teil zwei der Friul Vertical Challenge 2021- diesesmal ist der Monte Festa von Interneppo aus zu bezwingen.

 

Erneut ging es für die Fahrgemeinschaft Annemarie STURM-BEGUSCH, Marlies PENKER , Christian FERTALA und Gast Elisabeth MIKL

auf nach Friaul , um die Vertical-Szene zu rocken.

 

Die Strecke führt von Interneppo über teils sehr steile Waldpassagen und sogar einen  Tunnel zur Festungsanlage am Monte Festa ,dabei sind auf 3,7km ca. 800hm zu absolvieren .

Die letzen Meter sind in Kehren innerhalb der Festung zu laufen, der Ausblick vom Ziel auf den Lago di Cavazzo und die friulianische Ebene ist atemberaubend (oder war es doch nur die Strecke, welche uns den Atem raubte?)

 

Der Start war wieder innerhalb einer Stunde frei wählbar , der Großteil startete aber gleich nach Stratfreigabe ,um wohl dem herannahenden Gewitter zu entkommen.

 

Bei den Damen fand Marlies PENKER zu ihrer gewohnten Form zurück und belegte in 42:45min den vierten Rang bei den Damen.

Lissi, ebenfalls wieder mit einer starken Leistung,erreichte mit 46:00min den achten Platz .

 

Den Vogel schoss aber wohl Annemarie ab, nach ca. 500hm bermerkte Sie , dass sie ohne Chip gestartet war .

Sofort kehrte sie um ,wollte miit Chip nochmal starten ,konnte diesen aber nicht finden.

Erst Christian erblickte den Chip bei seiner Rückkehr gut abgelegt im Kofferraumdeckel, selber schaut man da wohl immer vorbei.

 

Aja, Christian wurde mit einer Zeit von 39:58min Sechzehnter.

 

Tagessieger wurde Tiziano MOIA in unglaublichen 30:32min und Cecilia DE FILIPPO in ebenfalls bemerkenswerten 40:36min !

 

Nach langer Zeit konnten wir mit Michi und Reini auch zwei Oberbillacher treffen , welche beiden mit sehr starken Leistungen ins Ziel kamen.

 

Da in der friulianischen Einschicht keine offene Kneipe zu finden war , fand der traditionelle Ausklang gemeinsam in Tarvisio statt.

 

ERGEBNISSE im Detail-->

 

INFORMATION VERANSTALTER Team SKY FRIUL

 

NORTEC- HAUPTSPONSOR

 

Sportdirektor

 


Plattner siegt bei Arriach Extreme mit Rekord

**Arriach Xtreme 2021**

Tobias Plattner siegt bei seinnem Heimrennen ,den Arriach Extreme in neuer Rekordzeit !

Tobi mit eigenen Worten:

"Am 26.06.2021 war es endlich wieder so weit und die ÖAV Ortsgruppe Arriach hat zur Gemeinde Umrundung von Arriach eingeladen. Nachdem mich mein Körper im Vorjahr noch am Stifterboden zum Aufgeben gezwungen hatte, ging dieses Jahr alles gut und der Plan voll auf. Auf den in Summe ca 51km und knapp 3.000hm konnte ich durchgehend Gas geben, alle Krämpfe ab der Gerlitzen abwehren und am Ende einen deutlichen neuen Streckenrekord von 05:27:43h aufstellen (alter Rekord 05:50h). Danke an alle Verantwortlichen für die perfekte Organisation sowie an Johanna & Friends für die bestmögliche Unterstützung auf der Strecke - inkl Eskorte ab Buchholz unvergesslich!!

Auslauf Finkenstein

Nach doch recht langer Zeit konnte endlich wieder ein gemeinsamer Auslauf stattfinden.

Als "Ausrichter" fungierte diesesmal die Familie Wieltschnig .

Die Laufstrecke führte uns von Finkenstein ausgehend über die Illitsch-Höhe und den Kanzianiberg wieder zurück nach Finkenstein .

 

Hier erwarteten uns zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten sowie kühle Getränke,welche bei ausreichend Frischluft genossen wurden .

 

Danke an Julia, Christian und Evi für die Gastfreundschaft und die perfekte Vorbereitung .

 

 

 


Friul Vertical Challenge 1/4

Auftakt zur Friul Vertical Challenge 2021 mit dem "Sprintrennen" auf den Monte Faeit !

Von Artegna aus geht es dabei über Wald - und Wiesenwege über 2,5km und 500hm auf den Monte Faeit .

 

Für unsere Mannschaft waren Annemarie STURM-BEGUSCH , Marlies PENKER und Christian FERTALA am Start.

Dank der Chipzeitnehmung konnte der Start frei gewählt werden .

 

Zum Rennverlauf:

Annemarie STURM -BEGUSCH startete knapp vor Elisabeth MIKL ,die beiden pushten sich gegeneinander bis ins Ziel, welches Lissi knapp vor Annemarie erreichte.

Am Ende war es Platz 4! für Lissi und Platz 6! für Annemarie (Rückstand auf Platz 5 : ~1sec ) .

Marlies PENKER erreichte in ihrem ersten Rennen nach einer beruflichen Umstellungsphase den achten Platz !

 

Christian FERTALA erreichte mit einer Zeit von 24:17min den sehr guten elften Platz .

Sieger wurde Tiziano MOIA (19.01min) ,welcher Michael Galassi knapp auf Distanz halten konnte

 

Danach wurde das Rennen am wunderschönen Sommerabend bei kulinarischen Genüssen in der "Innenstadt" von Artegna nachbesprochen.

 

Erwähnenswert ist auch, dass bei allen vier Bewerben auch eine Vertical Challenge für Kinder auf verkürzter Strecke durchgeführt wird !

 

Beim nächsten Rennen der Serie ist am 30.6.2021 der Monte FESTA  (3,8km/800hm ) zu bewältigen .

 

Wir freuen uns bereits darauf und hoffen auf mehr Mitstreiter aus Kärnten !

 

ERGEBNISSE im DETAIL: https://krono.corsica/resultats.php?id_evt=1172

 

FRIUL VERTICAl CHALLENGE --->>>

 


Vertical dal Louf 2021

Am vergangenen Wochenende wurde mit dem Vertical dal Louf (Malga Montasio) die friulianische Vertical-Saison gestartet.

Für unseren Verein waren Silivio WIELTSCHNIG und Christian FERTALA am Start , Erika SCHROTTENBACH war als Betreuerin im Einsatz .

Die Strecke führt über rund 6km und 1050hm von Piani di Sotto über die Malga Montasio zum Ziel beim Refugio Brazza.

 

Silvio startete, wie immer, ambitioniert mit dem späteren Sieger Tiziano MOIA in den Bewerb ,konnte über lange Phasen auch mithalten, musste sich auf der Malga Montasio allerdings von einer Verletzung geschlagen geben und beendete das Rennen frühzeitig .

 

Wer Silvio kennt weiß, dass es doch schon sehr viel Schmerz braucht, damit er einen Wettkampf aufgibt.

 

Christian FERTALA beendete das Rennen als sehr guter Achter, der Rückstand auf Platz 5  betrug nur 30 Sekunden.

" Ich war zwar schon zwei Minuten schneller oben , aber zum jetzigen Zeitpunkt bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Bei einem Massenstart wäre es sicher spannend geworden ,waren doch einige  Läufer  sehr knapp beinander . Ich freue mich bereits auf die kommenden Rennen "

 

Die böse Überraschung wartete allerdings bei der Rückkehr von der Siegerehrung auf uns , beim Auto wurden zwei Seitenscheiben eingeschlagen und Wertgegenstände sowie Dokumente gestohlen.

 

Eventpage: https://www.teamskyfriul.com/evento/vertical-dal-louf/

 

ERGEBNISSE im Detail: https://krono.run/resultats.php?id_course=1259

 

 


ÖM-Berglauf-ITTER

 

Am 6.6.2021 wurden die österreichischen Berglaufmeisterschaften in Itter/Tirol ausgetragen.

 

Die Strecke führte über abwechslungsreiches Terrain und 11,5km/1055hm auf die kleine Salve .

 

Der Bewerb konnte bei gutem Laufwetter durchgeführt werden, der Boden war jedoch teilweise von den vergangenen Regenfällen sehr aufgeweicht .

 

Für unseren Verein war nur Christian FERTALA am Start, welcher in einer Zeit von 1:12h als 50ster das Ziel erreichte .

 

„Bei der Abwärtspassage nach Kilometer 8 sind  Krämpfe in beiden Waden aufgetaucht , die darauffolgenden Laufkilometer waren eigentlich mehr „Entenlauf“ ,so musste ich leider noch fünf Positionen abgeben. Aber die Richtung stimmt.“

 

Silvio WIELTSCHNIG, für das Team KOLLAND Topsport am Start , präsentierte sich wieder bestens in Form und beendete das stark besetzte Rennen auf Rang 13 und wurde mit seinem Team österreichischer Meister .

 

Selbiges gelang auch dem Team des LC Villach mit Michaela ZWERGER (Einzel 4. !) und Elisabeth MIKL (Einzel 8.!) – österreichische Mannschaftsstaatsmeisterinnen 2021 .

 

Herzliche Gratulation !

 

Infos, Fotos, Ergebnisse: www.alpencup.cc

 


Wasserweglauf-Silvio siegt !

Am Samstag erfolgte der späte Auftakt zur Kärntner Berglaufsaison 2021.

Nach einigen pandemiebedingten Absagen startete die Serie mit dem Glantaler Wasserweglauf.

Die Veranstaltung wurde ,wie eh immer, von Walter COPI und seinem Team perfekt organisiert.

Unser Verein war dabei  durch Silvio WIELTSCHNIG und  Leni SCHNEIDER vertreten.

 

Silvio konnte das Fernduell (Einzelstarts )um den Tagessieg gegen den zweifachen Juniorenweltmeister im Skibergsteigen,Paul VERBNJAK, am Ende deutlich für sich entscheiden.

Leni SCHNEIDER, gerade im Aufbau für den Traillauf KAT100, erreichte in ihrer , von Lissi MIKL souverän gewonnenen, Klasse  den sehr guten achten Platz .

 

Gratulation !

 

WASSERWEGLAUF-->>>

 

ERGEBNISSE 2021 im Detail:-->>

 

 


JOL-SPORT-RUN

Am Pfingstwochenende wurde auf der Hochrindl die JOL-Sport-Run Tage durchgeführt.

 

Als Alternative zu Lignano gaben einige unser Athleten bei dieser Veranstaltung TUTTO GAS !
Unbeeindruckt vom eher bescheidenen Wetter zeigte sich unser Team  super in Form.

Der Veranstaltungsreigen begann am Freitag mit dem Hüttenlauf, hier mussten drei Runden zu a 4km bewältigt werden – im Anschluss ging es gleich auf die „ÖM DreiStundenStrecke“ von 2,3 km und 190 hm – wo nur Annemarie mitmachen durfte (aufgrund der Staatsbürgerschaft).

Tobias PLATTNER erreichte beim Hüttenlauf den sehr guten dritten Platz , Annemarie STURM-BEGUSCH, die sich die Zeit natürlich einteilen musste, um Kraft für die weiteren Runden zu sparen,  wurde starke Neunte.

Zitat von unserem Tobi: „Beim Start zum 3-tägigen Gesamtbewerb, dem Hüttenlauf am Freitag ließ ich mich ein wenig vom hohen Tempo mitreißen und befürchtete schon Konsequenzen für den Nockbergemarathon am Samstag. Dort lief es – bis auf kleine Orientierungsprobleme (+1,5km) dann sehr rund, und mit 18min Vorsprung auf Rang 4 konnte ich den 19km Trail am Sonntag kontrolliert laufen und den 3. Rang in der Gesamtwertung verteidigen. In Summe ein klasse Wochenende und schön, mal wieder ein paar Teammitglieder zu treffen!“

Bei der österreichischen Meisterschaft im 3h- Traillauf  wurde Annemarie STURM-BEGUSCH  gesamt Vierte (AK Platz 1)!

Beim abschließenden  Hochrindl-Trail am Sonntag über 19km/700hm wurde Tobias PLATTNER gesamt Sechster (AK Platz 3),  Annemarie mit sehr starker Zeit sensationell gesamt Zweite (AK Platz 1) und Zsofia Riesz-Rokusfalvy rundete als gesamt Neunte (AK Platz 4) das Spitzenergebnis für unseren Verein ab!

Wir gratulieren auch Werner Sturm zu seiner spitzen Leistung – auch wenn er nicht für UNS gelaufen ist 😊

GRATULATION ZUR ERBRACHTEN LEISTUNG !

 

ERGEBNISSE IM DETAIL --->>>

 

https://www.jolsport-run-kaernten.at/


Aufruf zur Unterstützung

Schon etwas von movevo4kids gehört?
Mit der movevo4kids App bringen wir mehr Bewegung ins Klassenzimmer und setzen ein Zeichen gegen Bewegungsmangel bei Kindern🤸🏼‍♂️😁.
Zur Umsetzung des Projekts startet am Donnerstag, den 20.Mai um 10:00 ein Crowdfunding dazu‼️
All jene, denen das Thema wichtig ist, sind eingeladen ,die Initiative zu unterstützen bzw. die Kampagne zu teilen.
Es warten tolle "Dankeschöns" für alle Unterstützer und  Spezialpakete auch für Firmen. 
Hier der Link:

Saisonstart in Gemona

16.05.2021

In der derzeitigen Situation ist ja vieles so, dass man es erst glaubt ,wenn es auch wirklich geschehen ist .

So auch der Start in die Rennsaison 2021 -  ja, es war tatsächlich keine Illusion, keine Fata Morgana !

Einige unserer Mitglieder konnten es kaum erwarten und haben die Gelegenheit genutzt, um beim Trail 3castelli im Raum Gemona  an den Start zu gehen .

Nach einigen Formalitäten im Vorfeld hat es schlußendlich wirklich mit der Start- und Einreisegenehmigung geklappt..

Das Rennen selbst führt über 21km und 1500hm+ und wird in der Region Gemona ausgetragen.

 

Sehr erfolgreich war wieder einmal Silvio WIELTSCHNIG unterwegs , der hinter dem friulianischen Spitzläufer Tiziano MOIA den zweiten Platz belegte !

Werner STURM wurde im 206 Läufer starken Teilnehmerfeld sehr guter 21, seine Frau Annemarie STURM-BEGUSCH erreichte in der Damenklasse den hervorragenden 8.Platz.

Mario KÖSTENBAUMER komplettierte unser Quartett und erreichte als schnellster KFZ-Mechanikermeister  mit ebenfalls sehr ansprechender Leistung das Ziel .

 

Erika SCHROTTENBACH sei für die hervorragende Betreuung der Athleten  und die Fotos gedankt !

 

Bleibt zu hoffen, dass sich die Lage weiter positiv entwickelt und eine grenzüberschreitende Teilnahme bald wieder zur Normalität gehört !

Es wäre sehr schön ,bei der geplanten Serie von vier  Vertical-Rennen (Juni/Juli)  im Raum Gemona mit einem schlagkräftigen Team antreten zu können.

 

 

Ergebnisse im Detail: https://my.raceresult.com/168465/results

 

GRATULATION !

 

Der Sportdirektor

 

 


Christof Hochenwarter -Weltcup-Achter !

Christof HOCHENWARTER wird beim Weltcup-Finale der Skibergsteiger in Madonna sensationell Achter und somit bester Österreicher !!

Ergebnis: http://www.skimo.at/sportler/19739/ergebnisliste-vertical-steht-online/

 

 

Herzliche Gratulation !

 

Foto: Maurizio Torri


ICEMAN-Wintertriathlon

"Kärnten Iceman Wintertriathlon 2021" in der Villacher Alpenarena!

Findet er überhaupt statt ?-ist noch genug Schnee vorhanden?-wie wird das Wetter?- was erlauben die aktuellen Bestimmungen aufgrund Covid? ?....all diese Fragen gingen den Athleten und Athletinnen durch den Kopf!

Am Veranstaltungstag dann:

Alles perfekt organisiert, schönster Sonnenschein, Schnee, Eis, Wiese, Dreck, Gatsch alles vorhanden.
Der Gesichtsausdruck der Sportler/innen sprachen Bände :-).
Ein Sportevent im Freien - kann schon einiges abverlangen - so soll es sein!
7 km Crosslauf, 11 km MTB und 9 km Langlaufen waren die Herausforderung.
Unser "SC Laufsport Hermagor" war gut vertreten.
Robert Stark, Silvio Wieltschnig, Ehrenreich Michael, Schrottenbach Erika und Annemarie Sturm-Begusch gingen an den Start.
Alle kamen saudreckig und Gott sei Dank unfallfrei ins Ziel
Dafür gab es für die Mannschaft
    ÖM 3x Gold, 1x Silber
    KM 4x Gold
Und für die Teamwertung gab es ebenfalls Silber.
Anschließend wurde noch "kurz" so einiges analysiert und besprochen!
Ein großes Dankeschön an unsere fliegende Fotografin Karin Vouk, an unsere Sponsoren  und an all jene die uns die Damen gedrückt haben .
Danke !
TOP Veranstaltung !

 

Text: Annemarie Begusch -Sturm


Ktn.Meisterschaft Crosslauf 2020

Nächstes Oktoberwochenende -nächste Meisterschaft .

Diesmal wurden am Areal des WAHAHA-Pardises die Kärntner Crosslaufmeisterschaften ausgetragen .

Nach dem kurzfristigen Ausfall der Topfavoritin in der W55, Erika SCHROTTENBACH, waren wir diesesmal nur mit einer Läuferin vertreten.

Dafür aber sehr erfolgreich.

Annemarie STURM BEGUSCH konnte  den hervorragenden zweiten Platz in der Altersklasse erreichen , insgesamt erreichte sie den neunten Platz .

Göttergatte und SC-Hermagor Gastläufer Werner STURM war ebenfalls sehr erfolgreich und erreichte zwei Bronzemedaillen !

 

ERGEBNISSE CROSSMEISTERSCHAFTEN 2020

 

 


Ktn. Meisterschaften Berglauf 2020

10.10.2020- Kärntner Landesfeiertag aber auch Tag der Kärntner Berglaufmeisterschaften 2020 in Berg/Drautal.

Schön,dass die Meisterschaft ,trotz aller Umstände , zur Austragung gekommen ist - Danke und Lob an den Veranstalter für die vorbildliche Abwicklung !

Auf der einer Meisterschaft sehr würdigen Strecke über 6,1km und 1050hm zeigte sich das Team des SC Hermagors besonders gut in Form .

Die Herren-Mannschaft mit Christof HOCHENWARTER,Bruno LEMBERGER und Robert STARK konnte sich über den ersten Mannschaftsmeistertitel in der Vereinsgeschichte freuen !

Auch das Damen-Team mit Annemarie STURM-BEGUSCH, Zsófia Riesz-Rókusfaluy und Leni SCHNEIDER lieferte mit einer Silbermedaille eine beeindruckende Leistung ab !

 

Im Einzelbewerb konnte sich Christof HOCHENWARTER sensationell den Landesmeistertitel im Berglauf holen !

Bruno LEMBERGER wurde bei seinem Premierenrennen für unseren Verein  bärenstarker Dritter !

Der noch nicht 100%ig fitte Robert STARK  komplettierte mit seinem 7.Platz den Sieg für die Mannschaft !

Christian FERTALA (18.),Stefan STOCKREITER (22.) und Hannes Gangl (65.) rundeten das Herrenergebnis ab .

 

Souveräner Gesamtsieger: Manuel Seibald

 

Bei den Damen erreichte Annemarie STURM-BEGUSCH  den neunten Platz , unsere Neuzugänge Zsófia Riesz-Rókusfaluy (15.),Leni SCHNEIDER (17.) und Sonja MÖDERNDORFER (21.) präsentierten sich sehr stark !

 

ALTERSKLASSEN:

GOLD: Christof HOCHENWARTER , Bruno LEMBERGER (M45),Robert STARK (M50), Christian FERTALA (M40)

SILBER: Leni SCHNEIDER (W30),Sonja MÖDERNDORFER (W-HK)

BRONZE: Stefan STOCKREITER (M45),Annemarie STURM-BEGUSCH (W45),

 

 

Resultate im Detail ---->>>


Nassfeld Mountain Skytrails

Kein Wetterglück bei der Premiere der Nassfeld Mountain Skytrails !

Nach der doch lange andauernden Schönwetterphase schlug das Wetter leider pünktlich zu den Bewerben um.

Bereits der Easytrail am Freitag wurde bei Regenwetter gestartet- als wetterfest bewies sich unser Präsident Christian SÖLLE ,welcher sich als 10ter klassieren konnte.

Seine Tochter,Victoria SÖLLE, erreichte bei den Damen den hervorragenden zweiten Platz !

Evelin WIELTSCHNIG wurde bei ihrer Trail-Premiere Siebente.

 

Ergebnis Easy Trail ->>

 

In der Nacht schlug das Wetter dann auf Schneefall um, 20-30cm machten ein Rennen unmöglich und so entschieden sich die sehr bemühten Veranstalter für die Durchführung eines Fun-Laufes im Bereich der Passhöhe.

 

Christoph HOCHENWARTER wurde Vierter , Trailcoach Werner STURM 21ter .

Stark präsentierten sich auch unsere Damen -Annemarie STURM-BEGUSCH wurde Fünfte, Evi OBERWALLNER Neunte.

 

Ergebnis Fun-Run->>

 

Unser Verein war auch maßgeblich an der Durchführung des Events beteiligt - danke all unseren freiwilligen Helfern  an dieser Stelle!

Die Stimmung war trotz Wetterkapriolen gut- wir hoffen auf beste Bedingungen 2021 !

 

 


Nassfeld Mountain Skytrails

Einige unserer Mitglieder nutzten am vergangenen Wochenende die Möglichkeit,sich unter professioneller Anleitung von Werner und Annemarie STURM, die Strecke für die am 25/26. September stattfindenden Nassfeld Mountain Skytrails anzusehen .

Bei bestem Herbstwetter natürlich ein besonderes Vergnügen ,die Landschaft im österreichisch-italienischem Grenzgebiet laufend zu erkunden, alle waren nach dem Lauf auch dementsprechend begeistert !

 

Folgende Strecken stehen am 25. bzw. 26.9.2020 zur Auswahl:

 

Easytrail: 8,6km/580hm (25.9.)

Speed Trail: 19,1km/1420m (25.9.)

Skyrace: 24,7km/2190m (26.9.)

SkyUltra: 56,5km/4650m (26.9.)

 

Nähere Informationen:

https://skytrails.nassfeld.at/de

 

Anmeldungen:

https://my.raceresult.com/148506/

 


DreiländerATTeck Sommeredition

Trotz vielfältiger Aufgaben im Zuge der Organisation des Rennens scheuten einige unserer Mitglieder nicht von einer Doppelbelastung zurück und fanden sich pünktlich um 10:00h an der Startlinie des Dreiländereck-Berglaufes ein.

 

Robert STARK ,welcher in den vergangenen zwei Jahren von einem schon unheimlichen Verletzungspech verfolgt wurde, erreichte bei seinem Comebackrennen den sensationellen Dritten Platz (35:53min) .

 

Veranstaltungsleiter Christian FERTALA konnte die 40min Schallmauer durchbrechen und erreichte als Neunter (39:20min) das Ziel beim Dreiländereck-Marterl.

 

Stefan STOCKREITER (14./41:03min) sowie Erich WALTER (19./43:54min) rundeten das erfolgreiche Ergebnis für den veranstaltenden Verein ab.

 

Danke an alle freiwilligen Helfer, welche durch ihre Mitwirkung wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben !!

 

Marktcafe / Finkensteiner Teigwaren

PANACEO

ÖKOFEN- Pelletsheizungen Peter Schweighofer

Vzbgm. Ing. Reinhard Antolitsch

Dreiländereckhütte - Marion und Team

Physio 4 -Stefan Stockreiter

Auto Köstenbaumer

Georg DERMUTZ für die souveräne Moderation

Movevo.at -Michael Omann -das After Race Programm !

 


Dreiländereck-Berglauf 2020

Bei bestem Spätsommerwetter konnte der dritte Dreiländereckberglauf unter Einhaltung der der Covid-19 Bestimmungen durchgeführt werden.
78 Teilnehmer aus fünf Nation nutzten die Gelegenheit, sich in einer "wettkampfarmen" Zeit untereinander zu messen und Spitzenleistungen abzuliefern .
Die Sieger des Dreiländereck-Berglaufes 2020 heißen Miran CVET (33:13min) und Mojca KOLIGAR ( 39:09min) und kommen aus dem Nachbarland Slowenien. Beide konnten das Rennen ziemlich souverän für sich entscheiden.


Das Kärntner Berglaufurgestein Robert STARK erreichte ,nach einer über zweijährigen,  unglaublichen Pech-und Verletzungsserie den dritten Platz bei seinem Comebackrennen !


Besonders bemerkenswert ist auch die Performance der jungen italienischen Langläufer Marco PINZANI(JG2006) (40:20min) und Maria GISMONDI(JG2004) (42:45min) ,welche auf der fordernden Strecke mehr als eine Talentprobe ablegten und sich in der Spitze klassierten.


Auch beim Nordic Walking Bewerb wurden Topleistungen erbracht, die Sieger heißen  Klaus Habernig und Barbara Leitgeb.


Das „Faszienworkout“ nach dem Rennen, geleitet von movevo.at-Michael Omann  , ist mittlerweile ein fixer und gern angenommener Bestandteil der Veranstaltung, welche bei der Dreiländereckhütte ihren gemütlichen Ausklang fand.


Besonderer Dank der Veranstalter geht an alle Grundeigentümer, freiwilligen Helfer ,das Team der Dreiländereckhütte sowie an Peter Schweighofer von der Fa. ÖKOFEN-Pelletsheizungen und an Ing. Reinhard Antolitsch, Vizebürgermeister und  Sportreferent der Marktgemeinde Arnoldstein.

 

Die detaillierten Ergebnisse findet ihr unter : https://my.raceresult.com/147474/results?lang=de

 

FOTOS online --->>

 

Danke an das Marktcafe / Finkensteiner Teigwaren für das zur Verfügungstellen der Preise !

PANACEO

Physio 4 -Stefan Stockreiter

Auto Köstenbaumer

Georg DERMUTZ -danke für die souveräne Moderation !

Movevo.at Michael Omann -das After Race Programm !

 

 


Kärnten Läuft 2020

Armin REICHMANN erreicht beim Viertelmarathon im Zuge von Kärnten läuft mit einer Zeit von 53:24min den 112. Gesamtrang (11.Platz M40). Gratulation !


Großglockner-Berglauf-APP-Run

Bei bestem Sommerwetter nahm gestern eine kleine Gruppe unseres Vereins den Großglockner- Berglauf in Angriff.

 

Natürlich nicht als Rennen, aber auch der Großglockner-Berglauf App-Run bietet eine hervorragende Möglichkeit ,die Berglaufstrecke von Heiligenblut auf die Franz-Josef-Höhe zu absolvieren.

 

Die Strecke (12,7km/+1300hm) ist ja dieselbe und durchgehend markiert .

 

Wir starteten individuell ,damit jeder sein Tempo laufen bzw. seine eigenen Eindrücke sammeln konnte.

 

Selbst Robert STARK, er war bei allen bisherigen 20 Ausgaben am Start, konnte neue Facetten entdecken, welche ihm bisher ,wohl aufgrund der Endzeit von ~1:20h, verborgen blieben.

 

Besten Dank an Peter und Sabine für die Betreuung vor und nach dem Lauf !

 

Der App-Run kann noch bis 30. September täglich abolviert werden .

 

Nähere Informationen:

https://meinberglauf.de/events/grossglockner-berglauf-app-run/


Nassfeld-Bergrennen

Mit Spannung und auch Sehnsucht wurde das Bergrennen 2020 auf das Naßfeld von vielen Athleten erwartet.

Perfekt organisiert durch unsere Radsektion war es dann am Freitag ,7.8.2020 soweit - der Massenstart erfolgte pünktlich und diszipliniert.

Ex-Profi Johnny HOOGERLAND(37:41min) konte sich knapp vor Hans-Jörg LEOPOLD durchsetzen ,den hervorragenden dritten Platz belegte "unser" Christoph HOCHENWARTER( 39:42min) .

Gewohnt stark auch Silvio WIELTSCHNIG (40:03min) ,der somit das Feld der Hobbyfahrer anführte (Gesamt- Vierter) .

Stefan STOCKREITER (48:56min) und Christian FERTALA (49:36min) lieferten sich ein Fernduell in ständiger Sichtweite.

Unser Sponsor Mario KÖSTENBAUMER finishte die 11km lange und mit 1000hm gespickte Strecke ebenfall erfolgreich !

 

Stark zeigten sich auch unser Damen - allen voran Annemarie STURM-BEGUSCH (58:06min) und Nina MOSSER (59:20min) die unter der magischen Stunde blieben !

Nur knapp dahinter folgten Evi OBERWALLNER (1:02:42) und Julia WIELTSCHNIG (1:05:01).

 

Wie immer bei uns fand der Abend einen geselligen Ausklang beim Plattner .

Auch unsere Sponsoren (Mario Köstenbaumer (Auto Köstenbaumer), Stefan STOCKREITER (Physio4) und Werner STURM (SPORTCOACH) trafen sich zu einem Meinungsaustausch.

 

 

Positiv zu erwähnen ist auch die Disziplin der Sportler hinsichtlich Einhaltung der "Corona Regeln", unter diesen Umständen können unserer Meinung nach problemlos weitere Rennen durchgeführt werden.

 

 

Ergebnisse--->>

Doppelsieg beim Wasserweglauf

Mit Silvio Wieltschnig und Tobias Plattner kommen die Sieger des Wasserweglaufes aus unseren Reihen! Gut von der Eintageskrankheit bei den Vereinsmeisterschaften erholt, beweist Silvio erneut seine starke Form und kann sich doch deutlich vor Tobias durchsetzen.

Auch Christian und Evi Wieltschnig (beim Debüt!) zeigten beachtliche Leistungen! 


Vereinsmeisterschaft 2020

Die Vereinsmeisterschaften 2020 wurden am Dreiländereck ausgetragen, quasi als Test für den Dreiländereck-Berglauf 2020 .

 

Bei den Damen konnte sich Evi Oberwallner knapp gegen Waltraud Laznik und Zala Zdouc/Annemarie Sturm-Begusch  durchsetzen - ohne einen Orientierungsfehler von Zala und Annemarie wäre es im Zielsprint wohl noch besonders spannend geworden.

 

Bei den Herrn konnte sich Robert Stark , nach langwierigen ,schweren Verletzungen souverän und kontrolliert gegen Christian Fertala und Tobias Plattner durchsetzen . Stefan Stockreiter konnte sich als starker Vierter klassieren .

 

Im Anschluss wurden wir hervorragend vom Team der Dreiländereck-Hütte bewirtet - danke nochmals  !

 


Erstes Rennen,erster Sieg

Erstes Berglaufrennen nach den Covid19-Maßnahmen ,mit einem gewohnten Siegergesicht -erfreulicherweise aus unserer Mannschaft !

 

Silvio WIELTSCHNIG kann sich beim Tolzer Berglauf in Greifenburg (~12km/1500hm ) gegen seine Konkurrenten durchsetzen und das Rennen in einer Zeit von 1:14.38 h deutlich für sich entscheiden !

1.Silvio WIELTSCHNIG 2.Bruno SCHUMI 3.Sebastian STEINDL

 

Bei den Damen gewinnt Barbara BISCHOF vor unserer Freundin Marlies PENKER .

 

Gratulation !


Gemeinsam,aber doch mit Abstand

Nach coronabedingter Pause war es am Pfingstwochenende endlich wieder Zeit für eine gemeinsame Aktivität bzw. ein Treffen der Vereinsmitglieder . Auch wir lebten,frei nach Kanzler Kurz, die neue Normalität und trafen uns am Nassfeld zu einem "Abstandslauf ".

Gleichzeitig wurden bei unserem neuen Sponsor Sport Sölle die Dressen für die neue Saison besichtigt.

Auch mit Abstand war es ein gelungener Tag ,welcher beim Plattner einen schönen Ausklang fand.

 

Einige Impressionen gibts nachstehend in der Galerie !

 


Nassfeld Night Sprint/Preberlauf

NASSFELD NIGHT SPRINT 2020

 

Sehr gut in Form präsentierten sich unsere Mitglieder beim ersten Night Sprint am Nassfeld im Vorprogramm von Schlag das ASS .

Dabei war es möglich sowohl mit Laufschuhen als auch mit Tourenskieren den unteren Abschnitt der Talabfahrt bis zum Gmanberg zu erklimmen .

Die zusammengefassen Ergebnisse:

LAUFKLASSE (overall):

Herren: 2.Silvio WIELTSCHNIG, 9.Paul KRIEBER

Damen: 3.Martina WERNIG, 4.Evi OBERWALLNER,5.Helga WALTER, 6.Julia WIELTSCHNIG, 7.Evi WIELTSCHNIG

 

TOURENSKI (overall):

Christoph HOCHENWARTER wird mit nur einer Sekunde Rückstand auf Paul VERBNJAK sehr guter Zweiter !

"Altmeister" Sigi HOCHENWARTER  wird starker 7. , knapp vor Erich WALTER.

 

Ergebnisse:-->>

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PREBERLAUF 2020:

 

Bei bestem Tourenwetter fand der bereits 20.Preberlauf in Tamsweg statt.

An die 400 Teilnehmer (Renn- und Genießerklasse) nahmen daran teil.

 

Sehr erfolgreich erneut Christoph HOCHENWARTER ,der sich bei seiner Preber-Premiere auf Platz drei klassieren konnte .

Geschlagen nur von Armin HÖFL (Streckenrekord am Hausberg ) und Christian HOFFMANN !

 

Auch Silvio WIELTSCHNIG präsentierte sich erneut in Topform und wurde Gesamtzehnter (3.AK).

 

Ergebnisse:-->>

Preberlauf


DreiländerATTeck 2020

Sehr gute Ergebnisse für unsere Athleten bei der fünften Ausgabe der DreiländerATTeck in Arnoldstein.

 

Im Skitourenbewerb belegt Christof HOCHENWARTER den hervorragenden zweiten Platz, knapp geschlagen von Christian HOFFMANN.

Mit Silvio WIELTSCHNIG ist ein weiterer Athlet unserer Sektion am Stockerl !

 

Bei den Damen wird Evi OBERWALLNER sehr gute Siebente.

 

Im Snowrun gibt es mit Martina WERNIG (1.) und Helga WALTER (2.) eine Doppelsieg.

Christian FERTALA (startet im Winter für den SC Arnoldstein) wird bei den Herren Zweiter !

 

ERGEBNISSE-->>

 

 


S1 Trail - Super Leistungen bei den Trail in der Nähe von Triest

In der Nähe von Triest fand an diesem Wochenende die bekannte S1 Trail Veranstaltung statt. Entlang der Küste und in den Hügeln um die Stadt wurden von den Teilnehmern verschiedene Distanzen auf den sehr trailigen Strecken absolviert. Und unser Verein war mit 3 Startern vertreten.

 

Bei der 21 Kilometer Halbmarathondistanz (640 Höhenmeter) erreichte Silvio Wieltschnig mit einer Zeit von unter 1:40 (!!) den starken zweiten Gesamtrang. Silvio bewies damit seine tolle Form. Die Zeit ist aufgrund des karstigen Untergrunds umso bemerkenswerter.

 

Eine großartige Leistung lieferten Helga und Erich Walter ab. Die 2 schafften die 57 Kilometer Distanz, welche mit 2380 Höhenmeter gespickt war, an den Start. Beide kamen mit Ihren Zeiten weit in die erste Hälfte des Startfeldes. Helga war 10:53 Stunden und Erich 8:49 Stunden auf dem Weg.

 

Herzlichen Glückwunsch euch Dreien zu diesen atemberaubenden Leistungen!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Snowrun Schladming 2019

Hervorragende Leistungen unserer Athleten beim Snowrun in Schladming !

Silvio WIELTSCHNIG  konnte erneut eine sehr gute Leistung abliefern und klassierte sich im stark besetzten Feld auf Platz 3 , die Klasse der "alten" Herrn konnte er für sich entscheiden !

 

Bei den Damen erreichte Martina WERNIG den ausgezeichneten 4.Platz  (3.Platz in der Kategorie) !

 

Unsere Freundin Marlies PENKER zeigte sich wie immer bärenstark und musste sich am Ende nur der slowenischen Spitzenläuferin Mojca KOLIGAR geschlagen geben .

 

Ergbnislink: https://my.raceresult.com/123261/?lang=de#1_DA643B

Veranstaltung: http://www.snowrun.at/

GRATULATION !!

 

Spordirektor


Weihnachtsfeier 2019

Heuer fand die Weihnachtsfeier des SC Laufsport Hermagor wieder auf der Rosstratte am Dobratsch statt. Das Traumwetter nutzten viele Sportler  um den Dobratsch von verschiedensten Seiten zu belaufen, oder genossen den Naturpark mit Ski oder Rodeln. Ab zu Mittag wurde dann - bei toller Bewirtung - im Rosstrattenstüberl gefeiert. Schön, dass auch heuer neben vielen aktiven Mitgliedern auch wieder Familien und Sponsoren bei uns waren.

 

Nach dem Mittagsessen bekam die Runde Besuch von einer Villacher Jung-Perchtengruppe. Nach einigen Schreckmomenten konnte der Nikolaus unsere Kleinsten und Martina W. wieder beruhigen. Die Tränchen waren somit rasch getrocknet. Höhepunkt war, bei ganz viel Spaß und guter Stimmung, die alljährliche Tombola für den guten Zweck. Es gab tolle Preise zu gewinnen und es wurde gespendet um auch heuer wieder Familien in Not unterstützen können. Vielen Dank insbesondere an die zahlreichen Sponsoren der zu gewinnenden Preise. Ohne Euch wäre diese schöne Aktion nicht möglich.

 

Vielen Dank an alle für Eure zahlreiche Teilnahme + eine schöne und ruhige Adventzeit!

 

Sportdirektor & Präse

0 Kommentare

Annemarie bei den 3 Dias Trail Ibiza

Einen kleinen Nachtrag habe ich noch zu den Rennen  2019 zu machen.

 

Annemarie hatte Ende November bei den Trail-Tagen auf Ibiza einen Aktiv-Urlaub. Obwohl sie etwas angeschlagen war, erreichte Annemarie 2 tolle Ergebnisse. Beim 10 Kilometer Nightrace wurde sie mit 49:36 in der Alterklasse starke 6e. Beim Halbmarathon mit 980 Höhenmeter wurde das flotte Mädel in 2 Stunden 23 Minuten starke 17e. In der Gesamtwertung ergaben diese Leistungen einen tollen 4. Platz in der Altersklasse.

 

Bravo Annemarie zu diesen tollen Leistungen!

 

Ergebnis

0 Kommentare

Palmanova Calling 2019

Eine große Abordnung an Läufern des SC Laufsport Hermagor nahm heute am traditionellen Halbmarathon in Palmanova teil. Die Laufbedingungen waren auch heute wieder nahezu perfekt. Teilweise machte jedoch etwas Gegenwind das Rennen etwas schwerer.

 

Die Leistungen zum Saisonabschluss konnten sich, obwohl bei den meisten aus dem Training heraus gelaufen, sehen lassen. Michi Ehrenreich kam mit einer starken 1:24er Zeit in Ziel. Knapp dahinter klassierten sich Christoph Zebedin und Gastläufer Markus Smole. Mit einer sehr starken neuen Bestzeit von 1:43 konnte Nadine Zupancic aufwarten. Reini Kröpfl, Anda Schaller und Hannes Gangl zeigten ebenfalls respektable Ergebnisse.

 

Nach dem Rennen gab es noch eine gediegene Nachbesprechung in Palmanova und Tarvis.

 

Gratulation an alle Starter!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Rundumadum Wien - Annemarie in der 2er Staffel

Ein etwas verspäteter Nachtrag zu einer tollen Leistung von Annemarie.

 

Vor 3 Wochen fand die Rundumadum Wien statt. 63 Kilometer waren im Team zu bewältigen.

 

Annemarie und ihre Kollegin Andrea Struijk-Debus gewannen die Damenwertung in fantastischen 6:19 Stunden mit über 2 Stunden Vorsprung.

 

Bravo zu dieser Spitzenleistung.

 

Ergebnisse

 

0 Kommentare

Annemarie beim Kahlenberglauf

Inspiriert und motiviert von den Leistungen eines gewissen Herrn Kipchoge nahme Annemarie Begusch, welche gerade aus Schulungszwecken in Wien verweilt, spontan am Kahlenberglauf teil.

 

Auf 8,4 Kilometer gab es im Wiener Nebel knapp 500 Höhenmeter zu bewältigen. Und Annemarie bewies, dass sie sich auf der großen Bühne der Bundeshauptstadt nicht zu verstecken braucht. Sie erreichte den tollen 4ten Gesamtrang und gewann ihre Altersklasse. Starke Leistung!!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Tobi Plattner beim München Marathon

Gestern fand der erste offizielle Auftritt von Tobias Plattner im Dress des SC Laufsport Hermagor statt. Und Tobi suchte sich mit dem traditionellen München-Marathon auch einen würdigen Rahmen dafür aus.

 

Bei fast sommerlichen 24 Grad war das Rennen sehr schwierig. Der Neo-Hermagorer trotzte den Temperaturen und erreichte mit 3:00:50 ein Top-Zeit über die 42,195 Kilometer.

 

Mit dieser Zeit konnte er den 114 . Gesamtrang unter knapp 4.400 Startern erreichen. In seiner Altersklasse wurde Tobias toller 23.!

 

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Conny Rauscher top beim Graz-HM

Eine Spitzenleistung lieferte unser jüngste Athletin beim Graz-Halbmarathon ab.

Conny RAUSCHER erreichte mit einer Zeit von 1:36:49 den dritten Platz in ihrer Altersklasse und den 13. Gesamtrang bei den Damen !

 

Im nächsten Jahr soll es dann über die erste volle Marathondistanz gehen - alle Gute für dieses Vorhaben  !

Gratulation zur Topleistung in Graz !


Beinhoat-Vertical-immer ein Erlebnis

Das Beinhoat Vertical in Dorfgastein stellt für mich bereits seit vier Jahren einen Höhepunkt im Rennkalender dar.

Nochmals zur Erinnerung - zu absolvieren sind hier beinhoate 1200m ,die Start- und Zielline sind dabei fixiert,die Strecke selbst kann frei gewählt werden (kürzeste Linie ~3,3km, lange Linie ~3,9km) .

Nach vielen Diskussionen ,Analysen und Mutmaßungen über die Streckenwahl war es an der Zeit , den Selbstversuch zu starten.

Im unteren Teil wählte ich, wie bereits in den zwei vergangenen Jahren die "flachere" Variante und ab der Mittelstation dann diesesmal die längere und somit auch flachere Variante.

Am Start stellte ich mich leider recht ungünstig auf und war so am ersten Teil des schmalen Steiges hinter einigen langsameren Läufern im Pulk quasi eingesperrt. Nach ca. 400hm kommen die beiden Strecken kurz zusammen um sich im Bereich der Mittelstation wieder zu teilen. Ab hier war ich dann auf der flachen Variante bis ins Ziel auf mich allein gestellt (Tempo und Puls sind gesunken) , andere Athleten um mich wären hier für die Zeit sicher förderlich gewesen.

Am Ende blieb ich mit 51:44min  knapp 38 Sekunden hinter meiner persönlichen Bestzeit.

Jeder kann sich selbst ein Bild machen- kein weiterer Kommentar zur Streckenwahl.

Nach dem langwierigen(zweiwöchigen)[beinhoaten] Magen-Darm-Virus im September war es doch ein versöhnlicher Abschluß der Laufsaison- Dank an dieser Stelle an Dr. Michael "Mike"Kröpfl für die Betreung in der sprichwörtlich besch***enen Zeit.

 

Sieger Toni Palzer mit der unglaublichen zeit von 38:00min !

Stark auch meine slowenische Fahrgemeinschaft - Luka wird mit 43:35min Gesamtvierter, auch Mirko gibt sich mit 55:19min stark .

Top Veranstaltung  bei bestem Wetter, immer wieder gerne ! Bis 2020 !!

 

 

Ergebnisse-->>

Fotos-->>

 

FERTICAL

 


Zala holt Stockerlplatz auf Krk

Krk ist immer eine Reise wert!! Insbesondere, wenn man einen Urlaub mit einem Trail-Rennen rund um die wunderschöne Gegend von Baska verbinden kann.

 

14 Kilometer und 650 Höhenmeter waren bei der Mitteldistanz des Krk Island Trails 2019 zu bewältigen. Und Zala Zdouc schaffte dies in bewährter Manier.

 

Sie schaffte die tolle, selektive Strecke in einer Zeit von 1:49:05 und wurde tolle zweitbeste Dame!

 

Bravo Zala

 

Homepage des Veranstalters

0 Kommentare

Kosiak Löwe 2019

Alljährlich findet am Anfang Oktober der Kosiak Löwe statt. Und traditionell sind viele Starter von unserem Team bei diesem Rennen im Einzel oder Team am Start, welche sich zuerst mit Rad (12 km, 1200 hm) und dann noch steil, laufend auf den Kosiak quälen (1,8 km, 400 hm). Und die wurden heuer von ausgezeichnetem Wetter belohnt.

 

Bei den Damen gewann Julia Wieltschnig die akademischen Meisterschaften in Ihrer Klasse und kam insgesamt als 6te Dame ins Ziel. Annemarie Begusch und Zala Zdouc gewannen in der Staffel die Damenklasse! Die tolle Zeit hätte auch bei den Männern zu einer guten Platzierung gereicht.

 

Bei den Herren kam Silvio Wieltschnig mit 1:17:02 auf den tollen 4ten Rang und gewann seine Klasse. Christof Hochenwarter wurde starker 7ter der Gesamtwertung. Einen Top-Platz erreichte auch Michi Ehrenreich als 10ter der Gesamtwertung.

Auch einer Männermannschaft erreichte im starken Staffelfeld einen überraschenden Stockerlplatz. Stefan Stocki Stockreiter legte als Biker stark vor. Reini Kröpfl brachte das Ergebnis mit präsidialer Souveränität ins Ziel.

 

Nach dem Rennen wurde gemeinsam auf die guten Ergebnisse und die tolle Veranstaltung angestoßen. Danke auch an die Fotografen und Begleiter für die Unterstützung. Gratulation an alle!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Hochfelln-Berglauf

Heute fand in Evi´s bayrischer Heimat der weit über die Grenzen bekannte und zum Weltcup zählende Hochfellnberglauf (8,9km/1074hm) statt.
Evi OBERWALLNER lieferte bei ihrem (eigentlichen)  Heimrennen eine starke Leistung ab und erreichte mit einer Zeit von 1:17:45 h den 26.Platz bei den Damen (AK 3.).
In weiterhin bestechender Form befindet sich derzeit unser Spitzenathlet Silvio WIELTSCHNIG ,welcher mit 48:31min und Platz 10  (AK1.) erneut im stark besetzten Spitzenfeld klassiert ist. Sieger Ex-Dopingsünder Petro MAMU.
Mit dem Teamnamen "Team Viking/Nortec/fitstore24" scheint er sich aber etwas dem Kommerz hinzugeben...

 

Ferte

0 Kommentare

Martina bei den Heeresmeisterschaften am Pyramidenkogel

Martina nahm am letzten Donnerstag an den Heeres-meisterschaften auf den Pyramidenkogel mit über 400 Höhenmeter auf knapp 8 Kilometern von Schiefling bis zum Turm teil.

 

Im sehr stark besetzten Rennen der Heersangestellten mit Gästen kam sie als viertschnellste Frau und ihrer Altersklasse der Nichtgrünen als 2te ins Ziel.

 

Bravo Martina zu der tollen Leistung.

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Michi Ehrenreich beim Wahaha Berglauf

Gestern fand das Finale zum Kärntner Berglaufcup statt. Der Wahaha Berglauf ist mit 600 Höhenmetern auf 10 Kilometer ein Lauf der flacheren Sorte.

 

Von unserem Team war Michi Ehrenreich am Start und kam als guter 6ter der Gesamtwertung ins Ziel. In seiner Altersklasse erreichte Michi den 2ten Platz. 

 

Gratulation zu der Leistung!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Wörther See Trail Veranstaltung

An diesem Wochenende fand am Wörther See die sehr gut organisierte Wörthersee Ultratrail Veranstaltung statt.

 

Und es waren auch einige Hermagorer am Start. Annemarie Begusch konnte sogar über einen Sieg jubeln. In der Trail Staffel über 72 Kilometer und 2600 Höhenmeter gewann sie im Team (mit ihrem Werner) überlegen die Wertung. Bravo Annemarie!!

 

Kerstin Langwieser wurde auf der schwierigen Halbmarathondistanz starke 3ter in der Damenwertung!! Martin Cottogni, Anda Schaller und Reini Kröpfl waren auch auf den 21,1 Kilometer mit knapp 900 Höhenmeter am Start. Sie bewältigten die technisch schwierige Strecke mit sehr guten und zufriedenstellenden Zeiten. Bei Kaiserwetter und mit Kaltgetränken wurden die anderen Läufer am Monte Carlo Platz in Pörtschach angefeuert. Gratulation an die Teilnehmer und Veranstalter zu dem tollen Bewerb!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Neo-Hermagorer Tobi Plattner als Skyracer in Schottland

Was gibt es Schöneres als einen Urlaub mit Rennen zu verbinden... Viele würden da eher an südlicher Gefilde denken, aber unser neues Vereinsmitglied Tobias Plattner zog es mit seiner Johanna nach Schottland in die Highlands.

 

Das letzte Training in Österreich fand bei 8 Grad und Regen statt - perferkte Vorbereitung auf die schottischen Bedingungen. Zum Start des 29 Kilometer langen und mit 2.700 Positivhöhenmetern, sehr schwere Rennen erwarteten ihn 20 Grad und wolkenloser Himmel ... soviel zum landestypischen Wetter. Tobi ging das Rennen sehr flott an und an der einzigen (!!!) Labestation bei Kilometer 12 war er noch in den Top 50. Eine Flussdurchquerung und eine sehr technische - mit Kletterpassagen durchsetzte 2te Hälfte machten das Rennen immer schwerer. Mit einer Zeit von 5 Stunden 47 Minuten kam er sehr zufrieden mit Rang 145 unter 1.000 Starten in Ziel. Überhaupt schafften nur knapp 670 die Cut-Off-Zeit.

 

Nach dieser tollen Leistung ging es in den verdienten Urlaub. Congrats zur tollen Leistung!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Dreiländereck-Berglauf-Fotos-online

FOTOS IN DER EXTERNEN GALERIE -->>LINK<<--

 Danke Gerhard !

Sollte jemand ein Foto in Originalauflösung benötigen - bitte um kurzes E- mail an dreilaenderatteck@gmail.com mit Angabe der Fotonummer (Dateiname).

 

 

Nun auch noch ein kurzer Bericht zu den Leistungen unserer Starter bei der DreiländerATTeck 2019!

 

Zuerst möchte ich mich bei allen Helfern bedanken. Großen Respekt und nochmals vielen Dank an unseren Sportdirektor Fertical, welcher bei "seiner" Veranstaltung - trotz schlechter, gesundheitlicher Verfassung - durchhielt und bei der Organisation der wichtigste Baustein war.

 

Nun zum Sportlichen: Sehr erfreulicher Doppelsieg in der Gesamtwertung der Männer!!! Stefan Wernig erreichte - trotz 3fach Belastung am Wochenende - den überlegenen Sieg. Michi Ehrenreich - seit Wochen in Topform - wurde überragender Zweiter der Gesamtwertung. Anda Schaller kam mit einer guten Zeit ins Ziel!

 

Bei den Damen wurde Zala Zdouc super Zweite in der Gesamtwertung. Ihre Klasse gewannen Sie und auch Martina Wernig überlegen. Evi Oberwallner, Erika Schrottenbach und Kerstin Langwieser erreichten Klassen-Stockerlplätze. Dagmar Kröpfl erreichte auch eine tolle Zeit.

 

Die Rückmeldungen der Starter zur neuen Strecke und die Organisation waren durchwegs gut. Danke an alle Teilnehmer, Grundeigentümer und nochmals an die Helfer!

 

ERGEBNISLINK--->>


RedBull 400(0) - unglaublicher Erfolg von Martina Wernig

Dass sich unsere Martina Wernig und Ihr Bruder Stefan auf den Schanzen dieser Welt wohl fühlt, ist schon seit langem bekannt.

 

Martina konnte mit einem 10ten Platz im Abschlussbewerb in Planica Ihre Serie der Top-10 Plätze vollenden und gewann dadurch die Gesamtwertung dieser internationalen Rennserie!!! Schön, dass diese unglaublich, tolle Leistung auch preislich honoriert wurde. Herzlichen Glückwunsch vom ganzen, stolzen Verein!!

 

Stefan wurde in einem richtig stark besetzten Männer-Finale in persönlicher Bestzeit von ganz knapp über 6 Minuten (genau 1 Zehntel-Sekunde) den fantastischen 12ten Gesamtrang. Nächstes Jahr schafft er diese Marke sicher auch noch.

 

Gratulation an Stefan auch zur Ernennung zum neuen U30-Trainer des Vereins!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Die Walter's beim 3-Zinnen-Berglauf

Leider etwas zu spät, aber dafür umso herzlicher möchten wir Helga und Erich Walter zu den tollen Leistungen beim 3-Zinnen-Berglauf gratulieren.

 

Der Berglauf über 17 Kilometer und 1333 Höhenmeter gespickt, gehört zu einen der schönsten und schwersten! Aber heuer wurden die beiden wenigstens super Wetter belohnt.

Helga erreichte in 3 Stunden 11 Minuten das Ziel und wurde 150. bei den Damen (23ste in ihrer Klasse).

Erich kam mit einer Zeit von 2 Stunden 13 Minuten in Ziel. Er erreichte den 121sten Platz bei den Männern (16ter in seiner Klasse).

 

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Beginn der Langstrecken-Karriere!

 

Ergebnisse

 

Ps.: Und bitte informiert mich über eure Rennen (gilt für alle)!


0 Kommentare

Pyramidenkogel-Treppenlauf

471 Stufen und 75 Höhenmeter - Laktat pur und tolle Leistungen unserer Starter.

 

Annemarie Begusch und Stefan Wernig gingen beim 2ten Treppenlauf auf dem Pyramidenkogel am Start. Das Feld war durchweg mit Weltklasseathleten besetzt und daher sind die Ergebnisse der beiden umso erstaunlicher.

 

Annemarie erreichte in ihrer Altersklasse das Stockerl. Stefan kam als Overall-Achter ins Ziel. Beides richtig starke Leistungen.

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Gerlitzen Berglauf

Das angekündigte Gerlitzen-Berglaufwetter (Regen,..)  ist, zumindest während des Wettkampfes, ausgblieben, es boten sich den Läufern eigentlich perfekte Laufbedingungen .

Gleich von Anfang an setzte sich eine Dreiergruppe mit Sebastian STEINDL,Michael EHRENREICH und Max DÖCKE vorne leicht ab und erreichte auch in dieser Reihenfolge das Ziel .

Christian FERTALA wurde nach hartem Kampf mit Niklas KRÖHN und Franz PECJAK auf der für ihn ungewöhnlich langen und "flachen" Berglaufstrecke zufriedener Achter, bangt mit einer sich knapp vor dem Ziel zugezogenen Oberschenkelverletzung um den Start am Heimrennwochenende.

Erich WALTER wurde 34. und präsentierte sich bereits in "Drei Zinnen"-Form.

Helga WALTER  erreichte bei den Damen den 28.Platz .

 

ERGEBNISLINK -->>

 

DREILÄNDERECK-BERGLAUF 15.9.2019  ANMELDUNG>>>


Mohar-Berglauf

Beim 24. Mohar Berglauf war unser Verein mit einer starken Abordnung vertreten .

Der Mohar- Berglauf gehört mit seinen ~6km und 1300 Höhenmetern zu den schwierigeren ,aber wunderschönen  Läufen im Kärntner Berglaufcup.

Im Rennen konnte Silvio WIELTSCHNIG erneut eine starke Form beweisen und wurde hinter Manuel SEIBALD sehr guter Zweiter !

Michael EHRENREICH, seit fast zwei Jahren wieder einmal bei einem Berglauf am Start  belegte mit einer Zeit knapp über einer Stunde den Fünften Rang. Knapp dahinter CHristian FERTALA als Achter , der auf den letzten 100hm noch zwei Plätze einbüßen musste.

 

Mario KÖSTENBAUMER nutzte den Lauf , nachdem er durch ein Missverständnis fast zu spät zum Start erschienen wäre, als letzten Test für sein alpinistisches Vorhaben in den Schweizer Alpen .

 

ERGEBNISLINK-->>

 

Nicht vergessen : 15.9.2019 Dreiländereck-BERGLAUF

 


Berglaufstrecke markiert

Die Berglaufstrecke 2019 ist durchgehend markiert und zum Training freigegeben !

 

Aufgrund von jagdlichen Problemen des Eigentümers ÖBF musste die Streckenführung des Berglaufes abgeändert werden.

Die ersten ~400m nach dem Start bleiben unverändert, ebenso der Schlußanstieg .

Dazwischen konnten wir eine attraktive Streckenführung auf Waldwegen Trails und Forststraßen finden  !

 

Anmeldungen unter https://my5.raceresult.com/129168/registration?lang=de


Hg Trail Idrija

Am Samstag wurde es wieder einmal Zeit nach Idrija zu reisen. Bereits vor 4 Jahren startete ich dort in dieser Region bei einigen Orientierungsläufen sowie bei einem Stadtsprint. Idrija ist seit 2012 UNESCO Weltkulturerbe und besitzt einen wunderschönen Altstadtkern und ist durch den Bergbau (Quecksilberabbau) bekannt.

 

Zum Rennen:

Ich startete über die Mitteldistanz (21km und 1000HM)

Pünktlich um 10:00 fiel bei relativ schwülen 25 Grad der Startschuss. Die ersten 5 km waren flach und führten entlang des Idrija Flusses auf einem Schotterweg. Danach ging es in eine steile Rampe mit über 25% Steigung. Auch der weitere Streckenverlauf war sehr abwechslungsreich.  Karst, Wiesen, Waldboden. Die Labestationen sehr gut aufgeteilt und organisiert. Der Downhill zurück in die Stadt verlief teilweise auf einer Mountainbikestrecke und war technisch anspruchsvoll.

 

After Race:

Lasko + Stadtfest mit Livemusik

Zum Essen gab es Idrijski zlikrofi (Idrija Kasnudl) :-)

 

Resume: Sehr gelungene Veranstaltung. (fand das 1 Mal statt), abwechslungsreiche Strecke. 

 

Volpe

 

 

Kärnten Läuft - Der Sonntag

Sehr starke Auftritte unserer Mannschaft auch am Sonntag bei Kärnten Läuft.

 

Besonders hervorzuheben ist der Auftritt von Cornelia Rauscher beim Halbmarathon. In der tollen Zeit von 1:40:01 erreichte sie den tollen 2ten Klassenrang.

 

Auch beim Viertelmarathon gab es tolle Leistungen. Nadine Zupancic erreichte mit einer Zeit von knapp unter 50 Minuten (49:56) den 4ten Rang in ihrer Altersklasse. Armin Reichmann kam mit einer Zeit von 50:47 ins Ziel. Christian Wieltschnig beweist mit 53:28 auch eine ansteigende Form!

 

Gratuliere euch!

 

Ergebnisse

 

 

0 Kommentare

Saalbacher Trail- und Skyrace

Hier ein Bericht zur heutigen Berglaufveranstaltung in Saalbach. Im Home of Lässig fanden gleich mehrere Rennen zum gleichen Zeitpunkt statt.

 

Wir beginnen Gentlemanlike mit den Damen. Zala Zdouc nahm beim Skyrace über 24 Kilometer, welche mit 2400 Höhenmeter gespickt waren. Und, wie gewohnt, überzeugte sie mit einer tollen Leistung und dem Sieg in der Mastersklasse.

 

Auch Evi Oberwallner erreichte als 3te beim Vertical über 3,3 Km und 1010 Höhenmeter das Stockerl. Bravo Mädels!!

Wie zu erwarten waren die Männer nicht weniger erfolgreich.

 

Silvio Wieltschnig nahm dabei bei einer besonderen Rennvariante teil. Das Triple X bedeutete das Vertical auf den Schattberg dreimal hintereinander zu bewältigen. Runter "durfte" man dafür mit der Schattbergbahn fahren. Silvio gewann das Rennen - mit über 13 Minuten Vorsprung auf Niklas Kröhn - überlegen. Hervorzuheben ist zusätzlich noch die Zeit. Für die 9,9 Kilometer und 3030 Höhenmeter benötigte er (ohne Gondel-Downhill) unter 2 Stunden. Chapeau!!!

 

Für unseren Sportdirektor kam natürlich nur die Teilnahme an dem nach ihm benannten Vertical Extreme in Frage! Ferte erreichte bei diesem Rennen (3,3 km und 1010 Höhenmeter) in seiner Klasse auch das Stockerl! Stark!!

 

Ergebnisse

 

0 Kommentare

RedBull 400 Bischofshofen - Martina in ihrem Element

Gestern fand auf der Paul Ausserleitner Schanze in B'hofen eine Veranstaltung der RedBull 400 Serie statt.

 

Und Martina Wernig bewies wieder einmal, dass sie auf den Schanzen dieser Erde zu Hause ist. Im Finale erreichte sie einen tollen 6sten Gesamtplatz in diesem elitären Feld.

Die liebe Marlies Penker erreichte den tollen 4ten Platz! Das Rennen wurde von Andrea Mayr dominiert.

 

Planica und der Pyramidenkogel kann für die Mädels kommen!

Ergebnisse

 

0 Kommentare

Wiener Städtische Night Run - Kärnten Läuft 2019

Den Auftakt des Kärnten Läuft Wochenendes macht jedes Jahr der Night Run. Natürlich haben wir auch heuer wieder der herzlichen Einladung der Wiener Städtischen Folge geleistet und waren mit 10 Läufern am Start.

 

Auf der kurvigen, 4,3 Kilometer langen Strecke durch den Europa-Park in Klagenfurt gab - bei tropischer Schwüle - jeder richtig Gas. Und so waren auch die Zeiten durchaus gut. Detailergebnisse findet ihr hier.

 

Danach wurden im Festzelten die Leistungen ausreichend diskutiert. An gesponserten Getränken hat es dabei nicht gefehlt. Danke nochmals an Michi Ronacher!

0 Kommentare

Vereinsmeisterschaft - Gara di Volpe Vol.2

Bei bestem Laufwetter wurden die Vereinsmeisterschaften 2019 erneut hoch über Ugovizza/ITA ausgetragen.

 

Die Strecke , bestens markiert vom Namensgeber Stefan "Volpe" WERNIG, führte vom Parkplatz Nähe Loc. Camoscio ausgehend über den Sella Pleccia- Madonna della Neve- Feistritzer Alm - Aussicht und die Oisternig Ostschulter zum Westgipfel des Oisternigs.

Auch diesesmal gab es eine sehr stark besetze Gästeklasse , angeführt von den Amigos und einigen lokalen Spitzenathleten.

Gleich nach dem Start, pünktlichst um 10:00h , durchgeführt von Bernd  (Rennleiter und Grillmeister in Personalunion ) setzten sich die Favoriten vorne ab und lieferten sich ein spannendes Rennen.

Als Erster erreichte schließlich der Kärntner Spitzenläufer Stefan SCHMÖLZER  das Ziel am Oisternig , gefolgt von Max DÖCKE und Giuseppe della MEA.

Dicht dahinter gab es das Rennen um die Vereinsmeisterschaft, welches schließlich Michael EHRENREICH mit rund einer Minute vor Christian FERTALA für sich entschied , Bronze in der Vereinsmeisterschaft gab es für Christian KOREN.

Bei den Damen feierte Zala ZDOUC eine souveränen Sieg und verwies Martina WERNIG und Annemarie BEGUSCH auf die weiteren Medaillenränge.

Beim erstmals ausgetragenen Kinderrennen im Bereich der Baita hatte Nico vor Noa und Jakob die Nase vorn.

 

Danach wurde , gemäß der Vereinsphilosophie , das Rennen ausführlich bei kulinarischen Köstlichkeiten auf der Baita Volpe in Pod Rauna analysiert.

Besten Dank an Bernd fürs Grillen und die zahlreichen über den Tag verteilten Arbeiten , danke auch an Johanna für die ausgezeichneten Weckerln zur Siegerehrung.

Besonderer Dank gilt allerdings Stefan und Martina , die es wieder geschafft haben , mit großem Aufwand und Detailverliebtheit allen anwesenden Sportlern und Familien einen wundervollen Tag zu bereiten (Preise, Pokale, Marmelade,Verpflegung, Kinderrennen , Deko.....) .

Danke auch den Photographen und Kuchenbäckern sowie den "Heinzeldamen" in der Küche ! Und vielen lieben Dank auch der Firma Ökofen - Peter Schweighofer für das spontane Sponsoring der Veranstaltung.

 

Gara di Volpe 2019 (6,5km/940+)

1. Stefan SCHMÖLZER 

2.Max DÖCKE

3.Giuseppe della Mea

4. Michael EHRENREICH

5. Christian FERTALA

6. Werner STURM

 

 

1.Zala ZDOUC

2.MARTINA WERNIG

3.Annemarie BEGUSCH

 

 Sportdirektor Fertl

 

Danke dem Sportdirektor für den Bericht! Als Präse möchte ich mich auch nochmals für die unglaubliche Gastfreundschaft der Familie Wernig bedanken. Danke auch an alle Teilnehmer, Begleiter, Fotografen und Helfer!! Vielen Dank auch an die Kinder für das ganz besondere Highlight an diesem Tag!!! Ergebnisse sind bei den Fotos unten zu finden! Die Fotos von Karin sind auch schon online!

Der Präse

 


Lussari Trail

Bericht von Stefan Volpe:

 

Relativ kurzfristig entschloss ich mich bei diesem doch sehr selektiven Trailrennen in Summe 20km (1000HM aufe, 1000HM obe) mit zu machen.

Gleich von Beginn an gab es eine Spitzengruppe mit Paolo Lazzara, Giuseppe Della Mea, Volpe und 2 "24er Jolly Buntstiften".

Die Lauftemperaturen waren für August sehr gut und somit konnte ich mit Hilfe der Pace von Pira und einem Afrikaner eine für mich persönliche Bestzeit über den Pilgerweg (Pellegrino) 44:16 start in Camporosso aufstellen.

Im Downhill und im "Flachstück" konnte ich meinen 2 Platz halten wobei der Rückstand von 5 sec. bei der Ankunft am Lussari noch auf ca. 6:30 min. Anstieg.

Danke den Amigos, Streckenposten und Freunden die Entlang der Strecke standen und mich anfeuerten.

 

Nach dem Rennen machte unser Sportdirektor noch fleißig Werbung für unseren Dreiländereckberglauf.

 

Donnerstag = GARA DI VOLPE (Vereinsmeisterschaft)

 

Vereinstraining - Lussari via Pista

Gestern fand ein stark besetztes Vertical-Vereinstraining auf den Monte Lussari statt. Im Modus eines Verfolgungsrennens wurde die 3,3 Kilometer und mit fast 1000 Höhenmetern gespickte Weltcuppiste erklommen.

 

Und der Modus trieb die Starter zu richtig starken Leistungen und machte nebenher noch viel Spass! Danach gab es beim Jure bei Pizza und Getränken eine lustige und laute Nachbesprechung!!

 

Danke an alle Teilnehmer und auch den flotten Fotografen für den netten Abend! Eventuell schaffen wir es am 30.08. (letzter Nachgondelfreitag) das ganze nochmals zu wiederholen!!

0 Kommentare

Mauthner Alm Berglauf

Beim Berglauf auf die Mauthner Alm waren wir diesesmal mit Christian FERTALA vertreten .

Auf der für ihn ungewohnt langen und "flachen" Strecke konnte er das Anfangstempo nicht ganz halten und beendete den Lauf als Elfter (1.AK) mit einer Zeit von 48.44min .

"Franz PECJAK war heute komplett außer Reichweite , mit den ewigen Gegnern wie Herfried PICHORNER und Markus SCHREIER war ich lange Zeit gleichauf, musste ihnen aber diesesmal den Vortritt lassen - Gratulation ".

Ein schöner ,abwechslungsreicher und gut organisierter Berglauf , der mittlerweile bis zum run2gether Team bekannt ist .

 

Ergebnislink -->>

 


Lattebusche Vertical Km

Selbstverständlich gibt es am Glocknerwochenende auch noch andere Veranstaltungen, eine davon hat Sportdirektor Christian FERTALA besucht:

Lattebusche Vertical Km , in Domegge di Cadore -Streckendaten 2,9km und wie es der Name sagt, 1km Höhenunterschied.

Vom Start geht es zunächst einmal einen knappen Kilometer mit 150m Höhenunterschied dahin , dafür kommt es dann aber knüppeldick. Sehr steile Wald und Wiesenpassagen bis ins Ziel , man versteht dann auch die Helmpflicht, wenn von den Vordermännern losgetretene Steine daherkommen.

Am Ende wird es Platz 17 mit einer Zeit von 43:06min, auch eine Dame ,Skimo Europameisterin Alba de Silvestro ,war knapp schneller.

Fazit: Schöne,aber sehr harte Strecke ,Bestens geeignet für eine vkm-Bestzeit, in atemberaubender Bergkulisse.

 


Grossglocknerberglauf Wochenende

Am letzten Wochenende fand das Glocknerberglauf-Event statt. Wie schon in den letzten Jahren gab es bereits am Samstag ein Radrennen von Heiligenblut auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe statt. Gemeinsam mit dem Berglauf am Sonntag wurde der Glockner-Duathlon-König gekürt.

 

Am Samstag wurde Silvio Wieltschnig sehr guter vierter und gewann seine Altersklasse. Annemarie Begusch, Julian Schweighofer und Michi Ehrenreich erreichten ebenfalls Top10-Plätze in ihrer Altersklasse. Die 17 Kilometer und 1200 Höhenmeter mussten bei recht unwirtlichen Wetterbedingungen absolviert werden.

 

 

Ganz anders präsentierte sich das Wetter am Sonntag. Tolle Lauftemperatur und eine Strecke im sehr guten Zustand machten das Laufen zur Freude ... bis zum letzten Kilometer auf jeden Fall. Silvio Wieltschnig und Robert Stark liefen einige Zeit gemeinsam, erreichten super Zeiten und gewannen dadurch auch Ihre Altersklasse!! Bravo Burschen! Paul Krieber setzte seine Glockner-Serie fort und kam ebenfalls zufrieden ins Ziel. Dank Tempomacher Christian Koren durfte sich auch Reini Kröpfl auf seiner "Lieblingsstrecke" über eine PB freuen! Danke Christian! Evi Oberwallner schaffte einen tollen Top10-Platz in ihrer Altersklasse und Hannes Gangl kam, trotz suboptimaler, Vorbereitung mit einer guten Zeit ins Ziel.

 

Durch den starken Berglauf schaffte Silvio den Sieg in seiner Altersklasse im Duathlon! Wahnsinns Leistung!!

 

Danke der Evelin und Christian fürs Anfeuern und Fotografieren und Glückwunsch euch allen!!

 

Ergebnisse

 

Adabei: Man sieht, dass unser Robert in seinen unglaublichen 20 Jahren Grossglockner-Berglauf nicht nur gesellschaftlich, sondern auch modisch viel bewirkt hat. Wenn man sich das Foto ansieht, dürfte er der Trendsetter für die heutige Damen-Bademode gewesen sein. :)

 

0 Kommentare

Ereignisreiches Wochenende

Kärntner Berglaufmeisterschaften Grebenzen Trail

 

Bei den Kärntner Berglaufmeisterschaften waren wir diesesmal "nur" mit Zala ZDOUC vertreten,dafür aber sehr erfolgreich.

Zala belegt sowohl in der Gesamt- als auch in der Klassenwertung den zweiten Platz hinter der überragenden Michaela ZWERGER !

GRATULATION !

 

ERGEBNISSE-->>

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

BIKE PEAK am Nassfeld

 

Einige unserer Athleten waren auch ebenso erfolgreich bei der von unserer Radsektion veranstalteten Bike Peak am Nassfeld im Einsatz.

Beim MTB-Pramollo Hero gab es Medaillen für Silvio und Julia WIELTSCHNIG, Nina MOSSER.

In der offenen Klasse zeigten Robert STARK (2.) und Stefan STOCKREITER (4.)  sehr ansprechende Leistungen.

 

ERGEBNISSE-->>

 

Beim freitäglichen Nassfeld Classic lieferten auch unsere Damen Annemarie BEGUSCH (4. /59:36min) und Evi OBERWALLNER ( 9./ 1:03:57 h) eine Top-Performance ab.

 

ERGEBNISSE-->>

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

IRONMAN AUSTRIA

 

Auch hier waren wir mit zwei Athleten verteten.

 

Michael EHRENREICH finishte in 11:28:38 h .

Christoph ZEBEDIN absolvierte die Ironman Distanz in 11:05:42 h.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

VAL RESIA VERTICAL

 

Christian FERTALA wurde auf der aufgrund Gewittergefahr verkürzten bzw. adaptierten Strecke , obwohl lange auf Platz 6 gelegen ,schließlich 13.

"Da war das Anfangstempo wohl zu hoch gewählt... , dafür war aber die After Race Party mit Livemusik legendär"

 

Val Resia Vertical-->>

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Südtirol Woche der Familie WERNIG

 

Neben einer füntägigen Serie an Orientierungslaufbewerben waren Stefan und Martina WERNIG auch beim Red Bull 400 in Val die Fiemme und beim Vertical teil.

In Val die Fiemme verpasst Martina als Vierte das Podest um nur 8 Sekunden und gewinnt anschließend zum Drüberstreuen noch das Vertical dei Schirati.

Stefan wird in Val die Fiemme starker 18.


1 Kommentare

Zala gewinnt PetzenAttacke

Als Vorbereitung für die Kärntner Meisterschaften am nächsten Wochenende hat Zala Zdouc die Petzenattacke in Angriff genommen.

 

Wie zu erwarten war Zala in heimischen Gefilden nicht zu schlagen. Sie gewinnt das schwere Rennen mit 1050 Höhenmeter auf 10,5 Kilometern überlegen.

 

Die Form für die Meisterschaften scheint also zu stimmen.

 

Bravo Zala!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Annemarie wird Vizeweltmeisterin mit Ihrem Team beim Adidas Infinite Trails

Gemeinsam im Staffelteam waren beim Adidas Infiniti Trail 127 Kilometer mit 7600 Höhenmeter zu bewältigen. Dabei musste jeder Teilnehmer einen Teil der Distanz in Angriff nehmen. Nur eine ausgeglichen starke Teamleistung ermöglicht ein Top-Ergebnis.

 

Annemarie Begusch ging mit Ihrem Lebensgefährten Werner Sturm und Markus Stock an den Start. Die 3 konnten sich mit einer unglaublichen Leistung als Vizeweltmeister feiern lassen.

 

Wir gratulieren euch recht herzlich zu dieser grandiosen Leistung!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

FaakerSeeLauf mit Evelin und Christian Wieltschnig

Bei subtropischen Temperaturen fand der heurige Faaker See Lauf statt.

 

Von unserem Verein stellten sich Evelin und Christian Wieltschnig der Herausforderung. Sie nahmen den Viertelmarathon in Angriff. Die Strecke um den Faaker See weist mit knapp über 100 Höhenmeter eine schwere Topographie auf.

 

Evelin und Christian erreichten ihre Ziele trotz der schwierigen Bedingungen. Christian kam mit 55:15 Minuten beim Arneitz an und auch Evelin schaffte mit 59:47 Minuten unter einer Stunde zu bleiben.

 

Eine tolle Leistung bei diesen schweren Bedingungen.

 

Ergebnisse

0 Kommentare

Wernigs beim Marmolada Super Vertical

Beim diesjährigen Marmolada Super Vertical war unser Verein durch Stefan und Martina Wernig vertreten .

Der Bewerb startet auf der Malga Ciapela (1450m) und führt über Wiesen, Stein und Schnefelder bis zur Punta Rocca (3265m) .

Somit sind 8,5km und 1800m zu überwinden , Wechsel auf NORTEC- Microcrampons inklusive.

Stefan konnte seine Zeit von 1.33 aus dem Vorjahr bestätigen und erreichte im stark besetzten Starterfeld als sehr guter 12 das Ziel .

Auch Martina lieferte erneut eine sehr starke Leistung ab und finishte als 5. Dame , mit nur 1:50min Rückstand auf eine Lieblingsgegnerinnen des Sportdirektors (Cecilia de Filippo /4.Platz) .

Martinas Zeit: 1.59.23

 

ERGEBNISSE -->>


0 Kommentare

Katschberglauf 2019

Beim diesjährigen Katschberglauf waren wir zahlenmäßig erneut leider nur schwach mit Silvio WIELTSCHNIG und Evi OBERWALLNER vertreten.

Zu viele Verletzungen und Urlaube bringen im Moment unser Programm ein wenig durcheinander.

Noch dazu beim intern sehr beliebten Katschberglauf...

 

Leistungsmäßig zeigten sich die beiden startenden Athleten erneut stark in Form.

 

Silvio WIELTSCHNIG erreichte den ausgezeichneten zweiten Platz, besiegt nur vom Nationaltem-Skibergsteiger Armin HÖFL aus der Steiermark .

 

Evi OBERWALLNER wurde bei den Damen Elfte (Klassenrang 2).

 

 

ERGEBNISSE -->>


0 Kommentare

Vereinstreffen bei Kröpfls mit Dressenpräsentation

Gestern fand das traditionelle Vereinstreffen bei den Kröpfls am Faaker See. Alles war dabei, was das Vereinsherz höher schlagen lässt:

 

Lauf im Wald, Getränk auf der Tabor Höhe, Sprung in den See mit Standbier, tolle Pizza und gute Getränke ... + extra viel Spass mit guten Freunden!

 

Einen extra Dank an die liebe Karin für die tollen Fotos! Ich hoffe, dass du noch oft bei unseren Feiern dabei bist!

Fein auch, dass die neuen Dressen (hoffentlich bei allen) gut ankommen. Danke an Sicleri - Martin Grüner und Fitstore24 - Werner Zanier!!

 

Ich hoffe, wir sehen uns nächstes Jahr wieder bei den Kröpfls (super, dass wir bei Dagi, Paulina, Jakob & Mike feiern durften!! Und schön, dass trotz verlängertem (Urlaubs-)Wochenende so viele dabei waren!

 

Fotogalerie mit tollen Fotos

 

0 Kommentare

Stelvio Classic - Zala am Podest

Zala Zdouc erreichte beim gestrigen Stelvio Marathon über die Classic Distanz mit dem 3. Stockerlplatz wiederum ein Top-Ergebnis.

 

Auf 26 Kilometer waren 2400 Höhenmeter zu bewältigen. Das Ziel lag auf 2757 Metern am berühmten Stilfser Joch. Zala bewies damit abermals ihre absolute Top-Form.

 

Herzlichen Glückwunsch!!

 

Ergebnisse

 

 

0 Kommentare

Interreg-AT-SLO Veranstaltungen 2019


Emberger-Alm- Wieltschnig siegt weiter

Klander/Naßfeldriegelberglauf zum Kärntner Berglaufcup:

 

Der SC Laufsport Hermagor war hier diesesmal sehr erfolgreich mit dem Duo Silvio WIELTSCHNIG und Evi OBERWALLNER  vertreten.

Andere Veranstaltungen,Verletzungen sowie einige private Verpflichtungen verhinderten diesesmal  leider eine größere Vereinsabordnung zu diesem sehr schönen Berglauf .

 

Zum Rennen:

Silvio konnte seine Topform erneut bestätigten und siegte ungefährdet auf der Emberger Alm sowie beim zweiten Ziel am Naßfeldriegel.

Auch Evi zeigte sich erneut sehr stark und verbesserte ihre PB um fast vier Minuten- Klassenrang 2 (Platz 4- Damen)  war der Lohn.

 

ERGEBNISSE- >>


0 Kommentare

Vertical dal Louf

Auftakt der italienischen Vertikal Saison mit dem vereinsintern mittlerweile sehr beliebten Vertical dal Louf von Piani di Qui via Malga Pecol zur Brazza Hütte (ca. 6,0km/1050m).

Dabei zeigt sich Silvio WIELTSCHNIG erneut in Topform und kann seine Zeit aus dem Vorjahr um knapp zwei Minuten verbessern, doch gegen den bärenstarken Tiziano MOIA war erneut kein Kraut gewachsen - somit Platz 2 für Silvio .

Giuseppe della MEA , gerade aus dem Singapur Urlaub zurückgekehrt, wird Vierter , Sportdirektor Christian FERTALA wird mit leicht krampfigen Füßen ab der Alm Siebenter (allerdings 4 Minuten hinter der PB) .

Unser Damenteam war mit Martina WERNIG und Evi OBERWALLNER ebenfalls bestens verteten, die Richtung für die weiteren Rennen stimmt bei Allen (Platzierungen werden nachgereicht !)  .

Danke an Erika und Johanna für die Betreuung vor Ort !

 

Bei der Siegerehrung in der Malga Montasio zeigte das gesamte Team, unterstützt von den Amigos , keine Schwächen !

 

Sehr schöne Strecke , bei Kaiserwetter und mit erfreulicherweise vielen Teilnehmern !

 

Fotos tlw by Martina Giuli

 


0 Kommentare

Österreichische Berglaufmeisterschaften in Köflach

Bei den österreichischen Berlaufmeisterschaften waren wir diesmal mit Zala ZDOUC und Martina WERNIG vertreten .

Waltraud LAZNIK unterstützte unsere Athletinnen tatkräftig vor Ort .

 

Zala erreichte mit einer Spitzenzeit den hervorragenden zweiten Platz in ihrer Altersklasse (11. Gesamt in der Damenklasse).

Martina wurde auf dem für ihre Verhältnisse "flachen" Terrain neunte in der AK (22. Gesamt in der Damenklasse), mit erfreulich geringem Abstand auf unsere Freundin Marlies PENKER. Im Team erreichten unsere Damen den guten 6sten Gesamtplatz.

 

Bemerkens- bzw. erwähnenswert ist die Leistung der neuen und alten Meisterin Andrea MAYR, welche mit eine Fabelzeit das Feld deklassierte, selbst bei den Herren "reicht" ihre Zeit zu Bronze.

 

Hermagorer Herren waren leider nicht am Start. Verletzungen, Trainingslager und Arbeitseinsätze verhinderten diese. Vielleicht bekommen wir zu den Kärntner Meisterschaften im Juli auch bei den Herren eine starke Mannschaft zusammen.

 

GRATULATION den Damen zu diesen tollen Leistungen in diesem elitären Starterfeld.

 

ERGEBNISSE ÖM Berglauf 2019 >>

BERICHT ÖLV >>

 


0 Kommentare

Annemarie dreht auf oder durch ;-)

Annemarie Begusch ist nicht zu bremsen!

 

Beim Hochkönig-"Sprint" über 22,60 Kilometer und 1360 Höhenmeter erreichte Sie den 4ten Gesamtplatz bei den Damen. Dieser bedeutete den 3ten Platz in ihre Altersklasse. Und da gleichzeitig die Österreichischen Meisterschaften stattfanden, erreichte Annemarie auch da die Bronzemedaille!!

 

Herzlichen Glückwunsch liebe Annemarie!!

 

Und zum "Ausfahren" nahm Sie nächsten Tag den Glocknerkönig von Bruck über die Grossglockner Hochalpenstraße in Angriff. Auch dort erreichte Sie mit einer tollen Zeit (2:35 Stunden) nach 1814 Höhenmetern gemeinsam mit Werner das Ziel!!

 

Bravo Annemarie!!!

 

Ergebnisse Hochkönig

Ergebnisse Glockner

0 Kommentare

Christoph mit toller Leistung beim Halbironman in Linz

Christoph Zebedin startete am Samstag beim Halbironman in Linz.

 

Nach etwas holprigen Schwimmstart drehte er auf der Fahrradstrecke richtig auf uns schaffte den Bikesplit mit knapp 800 Höhenmetern in 2:27 Stunden.

 

Danach lies er einen Halbmarathon mit in 1:40 folgen und beendete das Rennen in einer tollen Zeit von 4 Stunden 44 Minuten 59 Sekunden und erreichte damit den 32. Rang seiner Altersklasse. Bravo Christoph!

 

Ergebnisse

 

 

 

0 Kommentare

Krvavec vertical Kilometer - Zala und Martina mit Stockerlplätzen

1300 Höhenmeter auf 3,3 Kilometer sind die harten Fakten des Krvavec vertical Kilometers in Slowenien. Also war sogar mehr als eine vertikaler Kilometer zu bewältigen und unsere Damen schlugen sich wirklich toll.

 

Zala Zdouc und Martina Wernig erreichten mit tollen Zeiten jeweils einen Stockerlplatz in Ihrer Altersklasse. Zala erreichte den 2ten und Martina den 3ten Platz!

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

0 Kommentare

Robert gewinnt Diexer Panoramolauf - nächstes Rennen ... nächster Sieg

 

Nach dem Sieg beim Kirschblütenlauf bewies Robert auch bergauf seine steigende Form! Beim Diexer Panoramalauf über 10,9 Kilometer und 800 Höhenmeter gewinnt er recht überlegen vor Gerald Sancho Fister.

 

Bravo zu diesem weiteren tollen Ergebnis!

 

Ergebnis

0 Kommentare

Laufen für den guten Zweck - Lebenslauf in Klopein

Gestern fand eine tolle Veranstaltung am Klopeiner See statt.

 

Bei der Seeumrundung wurde für jeden Kilometer, welcher von den Teilnehmern erlaufen wurden, für den guten Zweck gespendet.

 

Zala Zdouc lief eine Viertelmarathondistanz und schaffte diese mit einem starken Kilometerschnitt von 4:26/km in 46:09 Minuten.

 

So kann man tollen Sport mit einem guten Zweck verbinden. Gratulation der Laufgemeinschaft Südkärnten zu dieser tollen Veranstaltung!

0 Kommentare

Bericht vom Salzburg Halbmarathon

Christoph Zebedin und Armin Reichmann waren beim Salzburg-Halbamarathon am Start.

 

Während Armin leider nach knapp 10 Kilometer mit Oberschenkel-Problemen aufgeben musste, schaffte Christoph Zebedin eine tolle Zeit. Mit 1:26:01 erreichte er einen tollen 12ten Klassenrang und wurde starker 62 im Gesamtranking!

 

Herzlichen Glückwunsch und gute Besserung!

 

Ergebnis

0 Kommentare

Trail 3 Castelli mit Mario Köstenbaumer

Erfreulich, dass Mario Köstenbaumer wieder ins Renngeschehen eingestiegen ist. Gestern ging er beim Trail 3 Castelli in Gemona an den Start. Über 12,5 Kilometer und 1000 Höhenmeter ging es zuerst steil bergauf auf den Monte Cuarnan und dann gleich wieder bergab.

 

Mario erreichte mit der guten Zeit von 2 Stunden und 12 Minuten als 36ster das Ziel.

 

Bravo Mario!!

 

Ergebnis

0 Kommentare

Chiemgau Trailrun mit Stockerl Platz

Unser Silvio Wieltschnig versuchte sich heute wieder bei einer neuen Herausforderung und ging beim Chiemgau Trailrun in Deutschland an den Start.

 

Auf der Halbmarathondistanz über 21 Kilometer und 1200 Höhenmeter bewies er seine tolle Form und kam als Zweiter ins Ziel!

 

Auch Evi Oberwallner war beim gleichen Bewerb am Start und erreichte mit einer Zeit von 2 Stunden und 47 Minuten als starke 7te in Ihrer Klasse das Ziel.

 

Bravo an die Athleten!!!

 

Ergebnisse

 

 

 

 

0 Kommentare

Reisberglauf mit starker Zala Zdouc am Stockerl

Heute fand im Rahmen des Kärntner Berglaufcup der traditionelle Reisberglauf statt. Die Strecke führt über 9 Kilometer und knapp über 600 Meter auf den Lippauerhof auf die Saualm. Von unserem Team war heute Zala Zdouc am Start, welche dieses Rennen für eine erste Standortbestimmung nutzte. Und dies schaffte Zala mit Erfolg.

 

Mit einer Top-Zeit von 52:48 erreichte sie als 2te Frau hinter Michaela Zwerger das Ziel. Der Formaufbau auf die folgenden Großereignisse scheint zu stimmen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis.

0 Kommentare

Robert Stark gewinnt Kirschblütenlauf 2019

Beim traditionellen Kirschblütenlauf für den guten Zweck über

8 Kilometer in Krumpendorf war heute unser Spitzenläufer Robert Stark am Start und konnte das stark besetzte Rennen für sich entscheiden.

 

Mit einer Laufzeit von 26:22 und einem Kilometerpace von 3:17 konnte gewann er das Rennen vor der starken Konkurrenz! Unser Freund Max Döcke wurde starker Dritter! Herzliche Gratulation an Robert, der scheinbar richtig in Form kommt!!

 

Ergebnis

0 Kommentare

Wings for Life Run

Laufen für die, welche es nicht können ... das ist das Motto des jährlichen WingsforLife Run, welcher Sonntag um 13:00 Uhr gleichzeitig verteilt über die ganze Welt gestartet wurde.

 

Hannes Gangl war - wie auch schon letztes Jahr sein persönlicher Seasons Opener - beim Rennen in Wien am Start, wo tausende Starter vor dem Catcher Car "flüchteten". Hannes schaffte tolle 23 Kilometer! Evelin und Christian Wieltschnig liefen in Faak am See beim App-Run dem virtuellen Auto am Handy davon.

 

Gratuliere euch zu den tollen Leistungen für den guten Zweck, bei doch noch nicht ganz sommerlichen Verhältnissen.

0 Kommentare

Annemarie beim Hüttentrail - Jol Sport Run Kärnten

Am Wochenende fand das - leider vom Wetter sehr beeinträchtige - Jol Sport Run Kärnten Laufsport-Wochenende auf der Hochrindl statt.

 

Annemarie nahm beim Hüttenlauf am Freitag über 12 Kilometer mit 390 Höhenmetern versehen teil. Und dies tat sie natürlich erfolgreich. Sie wurde ausgezeichnete 3te in der Gesamtwertung und gewann ihre Altersklasse.

 

Das Rennen am Sonntag musste leider abgesagt werden.

 

Bravo Annemarie!!

 

Ergebnisse

0 Kommentare

GRAZ Halbmarathon 2016

 

Am 09.10.2016 fand der traditionelle Grazer Marathon statt, bei dem mit Sandro Druml und Sandro Kuss zwei unserer jungen Vereinskollegen teilgenommen haben.

Wetter und die anspruchsvolle  Halbmarathonstrecke verlangte Ihnen so einiges ab. Nichts desto trotz erreichten Sie mit sehr guten Leistungen das Ziel


Link zu den Ergebnissen


LakeGardaMountainRace 2016

 

Vorab kurz zu den Streckendaten:

Start in Malcesine und über Stock und Stein auf die Cime delle Pozzette, in Summe die Kleinigkeit von 11,5km und ~2100hm.

 

Konnte von Beginn an eigentlich ein für mich passendes Tempo finden, allerdings kündigten sich bei ca. 1400hm bereits Krämpfe an. Die kurze Version , mit 1700hm, war dann aber eigentlich doch keine Option und nun einmal am Weg zum Gipfel gab es auch kein zurück mehr . Der zweite Abschnitt ist ein wenig technischer,auch aufgrund der glatten Steine die teilweise nass bzw. mit Schnee bedeckt waren mit den krampfenden Füßen nicht ganz ungefährlich.Somit mußte ich leider Tempo herausnehmen , konnte aber dennoch den Gipfel (2:05h) erreichen.

Mit 35min Rückstand auf den Sieger Jonathan Wyatt wurde ich aber rein gefühlsmäßig doch unter meinem Wert geschlagen.

Bemerkenswert war die Leistung des jungen Slowenen Rok Bratina aus unserer Fahrgemeinschaft ,der im Zielsprint um 0,08sec am zweiten Platz verloren hat.

Stefan Wernig konnte sich mit 1:50:52 am hervorragenden 16.Platz klassieren, seine Schwester Martina erreichte mit der Spitzenzeit von 2:15 das Ziel.

 

In Summe ein perfekt organisiertes Rennen in einer sehr schönen Umgebung, für alle die auch eine gewisse Herausforderung suchen.

 

CF (Fertical)

 

ERGEBNISLISTE


KOSIAK LÖWE 2016

 

Heute fand der traditionelle Kosiak Löwe Duathlon mit Start in Feistritz im Rosental über die Klagenfurter Hütte mit dem Bike und anschließendem Berglauf auf den Kosiak Gipfel statt.

Über 12,8 km gab es am Bike knapp 1200 hm zu bewältigen. Dann ging es über 1,9 km und 400 hm im Berglauf zur Sache.

 

Von unserem Verein waren einige Freunde am Start. Silvo Wieltschnig und Julia Wieltschnig wurden jeweils Gesamt-4te. Silvio wurde 1ster in seiner AK und Julia 3te in ihrer AK. Augenzeugenberichten zufolge hat Julia sogar den Berglauf in Demut ("der Ausdruck ist ja modern") hingenommen.

Neo-Mitglied Hans-Jörg Wiedenig wurde fantastischer Gesamt-8ter.  Bei Ihrer Einzelstarter-Premiere zog Oldie Robert Stark  (Gesamt 16.) unseren Kollegen Julian Schweighofer zu einem super 18. Gesamtrang. Weiters im Einzel am Start war Andreas Petschenig, welcher seiner letztjährige Zeit um knapp 7 Minuten unterbot.

In der Staffel kamen in einem spannenden Duell Christof Zebedin / Hannes Gangl recht knapp vor Reini Kröpfl / Michael Kröpfl ins Ziel. Reini und Mike wurde der 3te Platz in der akademischen Staffelwertung leider durch einen Fehler der Veranstalter nicht gewertet.

 

Ergebnisse

Erste Fotos in der Fotogalerie

Fotos des Veranstalters


Winterlaufdressen!

 

Heute wurde die Winterdressen-Bestellung aufgegeben! Aufgrund der aktuell etwas kürzeren Lieferzeiten werden pünktlich zur Einsatzzeit nach Temperatur ausgeliefert!

 

Das genaue Design in 3D-Ansicht könnt ihr euch hier ansehen!

Hoffentlich gefällt es euch!

 

Link zur 3D-Ansicht owayo

 

 


SAVE THE DATE - Weihnachtsauslauf und -feier 2016

 

Am 26.11.2016 findet unserer traditioneller Weihnachtsauslauf auf den Dobratsch mit inkludierter Weihnachtsfeier im Rosstrattenstüberl statt! Es gibt auch heuer wieder unsere Tombola mit tollen Preisen für den guten Zweck!

Wenn ihr Tombola-Preise zu verschenken habt, bitte einfach bei mir abgeben!

 

Bitte meldet euch bei mir an. Details zum genauen Ablauf (Start ca. 09.30 Uhr Alpenarena) folgen.

 

Ich freu mich schon! Schröcksi


Vom See zum Berg 2016 - Finale zum Kärntner Berglaufcup 2016!

Heute fand das Finale des Kärntner Berglaufcups im Rahmen des Laufes vom See zum Berg statt. Von Velden nach Sakroparnig gab es über 9,2 km 520 hm zu überwinden. Freilich sind dies nicht gerade viele Höhenmeter, welche noch dazu am Asphalt gelaufen werden. Aber das Tempo des Laufes ist umso höher, was diesen wieder schwierig macht!

Sieg für unseren Navigator Silvio Wieltschnig, welcher das Rennen überlegen gewann! ...

 

 

Unser Neo-Mitglied Hans-jörg Wiedenig wurde gesamt 9ter und 4ter seiner stark besetzten Klasse. Christian Koren wurde als Gesamt-21er sehr guter 2ter seiner AK. Gratuliere euch!
Weiters kamen mit sehr guten Zeiten ins Ziel: Reini Kröpfl, Hannes Gangl, Kerstin Langwieser und Anda Schaller. Wir gratulieren auch Zala Zdouc zum Spitzenplatz in der Gesamtwertung!!

 

Fotos im Fotoordner!

Ergebnisse unter diesem Link