MOHAR Berglauf

Am Samstag stand nach einjähriger, coronabedingter Pause, wieder der Mohar Berglauf über ~5,8km und 1300hm am Programm.

Dieser wohl schönste, aber auch schwierigste Berglauf im Kärntner Kalender lockte auch heuer wieder die benachbarten Osttiroler Berggämsen an ,welche den Lauf als letzten Test für den bevorstehenden Dolomitenmann sehen.

 

Leider sind diesesmal nur sehr wenige Läufer dem Ruf des Berges gefolgt, auch das Stammpublikum  des Berglaufcups hat leider stark ausgelassen ,dies war aber bereits auch bei anderen Bewerben zu beobachten.

 

Nichtsdestotrotz wurde das Rennen pünktlich um 10:00h bei bestem Bergwetter gestartet.

Gleich zu Beginn setzten sich Manuel SEIBALD und Matthias KLOCKER vorne ab.

Dahinter entwickelte sich ein spannender Dreikampf um den dritten Platz, mehrfach wechselte die Führung .

 

Am Ende war Manuel SEIBALD (55:08min) dann doch klar vor Matthias KLOCKER( 55:59min) als Erster beim Moharkreuz und konnte erneut einen Heimsieg feiern !

Peter SIEGER (59:57min) konnte den Dreikampf um Platz 3 für sich entscheiden , Christian FERTALA (1:00:21h) wurde starker Vierter und konnte Hannes Wilhelmer (1:01:03h ) bei dessen Mohar Premiere hinter sich lassen .

 

Danke dem SV Döllach, dass man trotz der ungünstigen Vorzeichen den Bewerb trotzdem durchgeführt hat !

 

ERGEBNISLINK-->>

 

"Sportdirektor" Christian FERTALA